KPÖ begrüßt Gründung der Piratenpartei

Wien (OTS) - Franz Schäfer, IT-Sprecher der KPÖ, begrüßt die überraschende Gründung der "Piratenpartei-Österreichs" (PPÖ), trotz der Tatsache, dass die PPÖ-Gründer das Angebot zu einer gemeinsamen Kandidatur mit der der KPÖ ausgeschlagen haben.

Schäfer: "Die KPÖ ist zwar schon seit Jahren gegen Software-Patente, DRM, und gegen so genannte "geistige Eigentumsrechte" aktiv, doch die Community ist eine breite und vielfältige, was es zu respektieren gilt."

Schäfer hofft auf eine gute Zusammenarbeit und dass "die PPÖ sich nicht nur auf das Thema geistige Eigentumsrechte konzentriert, da ja andere gesellschaftlich relevante Themen wie Sozialpolitik, MigrantInnenrechte, Wirtschaft oder die Kritik patriarchaler Herrschaftsverhältnisse eine Notwendigkeit sind."

Weitere und ausführlichere Infos der KPÖ zum Thema unter www.kpoe.at/it

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ
Tel.: 0699/1061 4590
bundesvorstand@kpoe.at
http://www.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP0001