APA-OTS Politikportalanalyse: Haider im blau-orangen Namensstreit

Innsbruck/Wien (OTS) - Das Innsbrucker MediaWatch Institut
erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich ein Top-30 Ranking der meist genannten PolitikerInnen in den österreichischen Tageszeitungen. Im aktuellen Untersuchungszeitraum (28. Juli bis 3. August 2006) positioniert sich Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider auf Rang eins. Hans-Peter Martin, Mandatar im Europäischen Parlament, belegt den zweiten Platz, gefolgt von Finanzminister Karl-Heinz Grasser auf Rang drei.

Der Kärntner Landeshauptmann, Jörg Haider kämpft sich mit 665 Nennungen an die Spitze des Rankings zurück. Haider schlug mit seiner teils umstrittenen Politik bezüglich der krisengeschüttelten Hypo Alpe-Adria Bank und dem Rücktritt des Banken-Chefs Wolfgang Kulterer mediale Wellen. Der BZÖ-Begründer entfachte mit seiner Wahlstrategie in Kärnten zudem den Zorn der Freiheitlichen, die sich, allen voran FP-Generalsekretär Herbert Kickl weiterhin an der Namensgebung seiner Liste - "Die Freiheitlichen in Kärnten - Liste Jörg Haider - BZÖ" -zur NR-Wahl stoßen.

Mit 628 Nennungen wird der unabhängige Politiker Hans-Peter Martin von Haider knapp auf dem zweiten Platz verwiesen. Martin rückte mit seiner Kandidatur für die NR-Wahl mit der Liste - "Unabhängige Bürgerliste Martin - für Demokratie, Kontrolle, Gerechtigkeit" in das mediale Rampenlicht. Auf Platz drei des aktuellen Rankings reiht sich mit 265 Nennungen Finanzminister Karl-Heinz Grasser ein. Nach wie vor bleibt sein Topthema die Yacht-Affäre 2005. Grasser unterbrach seinen Sardinienurlaub, um sich vor dem Bundesrat den Fragen der Opposition zu stellen. Der Minister verteidigte sich unter anderem mit den Worten "Mein Privatleben gehört mir". Ein beachtliches Plus bei den Steuereinahmen des ersten Halbjahres 2006 - größte Steigerung bei der Lohnsteuer - bescherte Grasser weitere mediale Aufmerksamkeit.

Unter den ersten Fünf des Rankings sind diese Woche SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer (Rang vier, 261 Nennungen, ÖGBler wollen Listenplatz, Ernsthaftigkeit Gusenbauers von ÖVP in Frage gestellt, Gusenbauer mit ÖGB-Reformen unzufrieden) sowie Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (Rang fünf, 239 Nennungen, Unterstützung für UNO, NR-Wahlprognosen, Balkantreffen in Salzburg)

In das Top-30 Politikerranking sind unter anderem neu eingestiegen: stellvertretende Grüne-Bundessprecherin Eva Glawischnig-Piesczek (Rang neun, 114 Nennungen), Tirols Landeshauptmann Herwig van Staa (Rang zehn, 108 Nennungen, Causa Pitztaler Gletscher), Verteidigungsminister Günther Platter (Rang 15, 83 Nennungen, UNO, Libanonkrieg), ÖGBler Wolfgang Katzian (Rang 16, 76 Nennungen, Kandidatur auf Liste der Wiener SPÖ) sowie Kärntens SP-Chefin Gabriele Schaunig-Kandut (Rang 18, 71 Nennungen, Kritik an Haider).

Die ÖVP stellt in dieser Woche elf PolitikerInnen im Top-30 Ranking, gefolgt von BZÖ mit sechs und SPÖ mit vier VertreterInnen. Die Grünen und die FPÖ sind diese Woche jeweils mit einem Akteur vertreten. Weiters finden sich im Ranking: die parteilosen Politiker Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Bundespräsident Heinz Fischer (Rang zwölf, 100 Nennungen), die EU-Abgeordneten Hans-Peter Martin und Karin Resetarits, die beiden Gewerkschafter Rudolf Hundstorfer und Wolfgang Katzian sowie Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl (Rang 23, 49 Nennungen).

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings).

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig, Geschäftsführender Gesellschafter
Tel.: +43 512 588 959-10
info@apa-mediawatch.at
http://www.apa-mediawatch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004