US-Korrespondent für Tageszeitung "Österreich": Herbert Bauernebel berichtet täglich aus der Weltmetropole New York

Wien (OTS) - Die Tageszeitung "Österreich" setzt mit der Besetzung des New York Büros durch einen Veteranen der US-Berichterstattung neue Akzente in seiner globalen Berichterstattung: Herbert Bauernebel, 41, davor siebeneinhalb Jahre US-Korrespondent für "NEWS", berichtet ab sofort für "Österreich" aus der Weltmetropole New York über amerikanische Politik, Kultur, Wirtschaft und Chronikales.

"Österreich"-Herausgeber Wolfgang Fellner unterstreicht mit der hochkarätigen Besetzung des neuen US-Büros den Schwerpunkt USA in der außenpolitischen Berichterstattung: "Die wichtigsten Weichenstellungen mit globaler Bedeutung passieren in den USA. Mit Herbert Bauernebel konnten wir einen der profundesten und erfahrensten Amerika-Experten gewinnen. Ich freue mich schon sehr auf die Reportagen meines langjährigen Weggefährten Herbert Bauernebel."

Bauernebel wird neben der tagesaktuellen Berichterstattung auch regelmäßig vor Ort von den wichtigsten Schauplätzen amerikanischer "Breaking News" berichten. Zu seiner neuen Herausforderung als US-Korrespondent für "Österreich" erklärt Bauernebel: "Ich freue mich auf die Chance, tagesaktueller aus jenem Land zu berichten, das derzeit rund um die Welt zwar umstrittener denn je ist, jedoch die Geschicke der Welt immer noch wesentlich mitbestimmt".

Herbert Bauernebel sammelte während und nach dem abgeschlossenen Politik- und Publizistikstudium erste journalistische Erfahrungen beim Privatradiosender "Antenne Austria", der Tageszeitung "täglich ALLES" und als freier Korrespondent für "Die Presse" mit Stützpunkt Singapur. 1994 wechselte er in die Außenpolitikredaktion des Magazin "NEWS" und lieferte Reportagen von den wichtigsten Krisenschauplätzen, inklusive den französischen Atomtests am Südseeatoll Mururoa, ein Lokalaugenschein am Todesreaktor in Tschernobyl mit dem später verstorbenen Greenpeace-Gründer David McTaggart, dem "Handover" Hongkongs 1997 und dem Londoner Begräbnis von Prinzessin Diana.

Seit 1999 arbeitete Bauernebel für das Magazin "News" aus New York, berichtete aus seinem Büro gegenüber dem einstürzenden World-Trade-Center-Südturm am 11. September 2001 als Augenzeuge, interviewte Größen aus Politik und Kultur von US-Präsident Präsident Bill Clinton, "Governator" Arnold Schwarzenegger, Kanada-Ministerin Belinda Stronach bis zu Kultautor Salman Rushdie oder Bush-Schreck Michael Moore. Bauernebel lieferte außerdem Vorortreportagen aus dem überfluteten New Orleans und von der Tsunami-Katastrophe 2004 aus Thailand.
Die neue Tageszeitung "Österreich" wird ab 1. September 2006 die heimische Medienlandschaft bereichern. Die Tageszeitung wird in einem neuen Format erscheinen und in einer Auflage von 250.000 Stück wochentags und 600.000 Stück sonntags auf den Markt gebracht. Dank einer neuen, besonders innovativen Drucktechnik sowie zweier Druckstandorte werden den Lesern topaktuelle Nachrichten geboten. Die Redaktion der neuen Tageszeitung ist in einem europaweit einzigartigen Newsroom im Akademiehof am Wiener Karlsplatz angesiedelt.

Rückfragen & Kontakt:

"Österreich" - Das neue Zeitungsprojekt
Carola Purtscher, Unternehmenssprecherin
Tel: +43 (1) 58811-1600
Mail: c.purtscher@zeitungsprojekt.at
www.zeitungsprojekt.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001