AK: Mehr Sicherheit für Konsumenten: Ablaufdatum hält nicht, was es verspricht! (2)

Konsumenten müssen sich beim Einkauf von Fleisch und Wurst auf Haltbarkeit verlassen können

Wien (OTS) - Die AK fordert anlässlich ihres aktuellen Wursttests mehr Sicherheit für die Verbraucher beim Einkauf von Wurst und Fleisch. "Konsumenten müssen sich auf die Haltbarkeitsangaben bei Wurst und Fleisch verlassen können", sagt AK Konsumentenschützer Heinz Schöffl, "wenn Fleisch oder Wurst bei zu hohen Temperaturen gelagert werden, verringert sich automatisch die Haltbarkeitsfrist." Daher fordert die AK realistischere Haltbarkeitsfristen und eine durchgängige Einhaltung der Kühlkette.

Die angegebenen Haltbarkeitsfristen sind völlig überzogen. "Es ist für Konsumenten absolut unbefriedigend, wenn unrichtige Daten angegeben werden", sagt Schöffl.

Tipps der AK Konsumentenschützer
+ Lassen Sie Wurst - wenn möglich - ganz frisch aufschneiden.
+ Wenn Sie verpackte Wurst kaufen, essen Sie sie so rasch wie möglich. Bei Produkten, die kurz vor dem Ablaufdatum stehen, ist eine kritische Kontrolle zu Hause sinnvoll: anriechen und genau anschauen.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2677
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002