Nowohradsky: Grüne machen Parteipolitik auf dem Rücken pflegebedürftiger Menschen

Pflege und Betreuung älterer Menschen hat in Niederösterreich einen besonders hohen Stellenwert

St. Pölten (NÖI) - "Die Grünen betreiben Parteipolitik auf dem Rücken pflegebedürftiger Menschen und verhöhnen damit auch das Engagement all jener, die in der Pflege und Betreuung älterer Menschen tagtäglich wertvolle Arbeit leisten", sagt der Sozialsprecher der VP Niederösterreich, LAbg. Herbert Nowohradsky.

"Die Pflege und Betreuung älterer Menschen hat in Niederösterreich einen besonders hohen Stellenwert. Seit Mitte der neunziger Jahre erhebt das Land Niederösterreich über das Zentrum für Altersforschung den Pflegebedarf im Land: Punktgenau abgestimmt darauf wird das Ausbauprogramm der Landespflegeheime, der privaten Einrichtungen und der mobilen Dienste. Erst jüngst wurde vom Land ein Ausbauprogramm in der Höhe von 206 Millionen Euro beschlossen. Auch die Kapazitäten der Gesundheits- und Krankenpflegeschulen werden sukzessive ausgeweitet und seit 1999 verdoppelt. Denn unser wichtigstes Ziel ist es, die Gesundheit und Lebensqualität der Menschen möglichst lange zu erhalten und ein Altern in Würde zu ermöglichen", so Nowohradsky.

"Rund 7.100 Menschen arbeiten in Niederösterreich in den Landesheimen, privaten Heimen und bei den mobilen Diensten und betreuen über 20.000 pflegebedürftige Menschen. 80% der Pflegebedürftigen werden durch ihre Angehörigen, die ihre Verantwortung gegenüber älteren Familienangehörigen wahrnehmen, betreut. Es ist unverständlich, wenn die Grünen diese Arbeit nun schlecht reden wollen, um daraus parteipolitisches Kapital zu schlagen. Aber von Abgeordneter Krismer kommt schon seit Jahren nur Polemik und keine Sachpolitik zu diesem Thema", sagt Nowohradsky.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002