Brief des Zentralbetriebsratsvorsitzenden Fiedler an ORF-Generaldirektorin Lindner

Wien (OTS) - Mit folgendem Brief hat der Vorsitzende des Zentralbetriebsrates des ORF, Prof. Heinz Fiedler, zu Unterstellungen und Vorwürfen Stellung genommen, die in Zusammenhang mit der Arbeit der "Gruppe" öffentlich geäußert wurden.

Sehr geehrte Frau Dr. Lindner !

Mit Empörung habe ich dem mir übermittelten Bericht der "Gruppe" und daraus resultierenden Zeitungsmeldungen entnommen, dass über mich als Beschuldigter verhandelt worden war, ohne darüber zu informiert worden zu sein. Ich war weder eingeladen oder gehört oder sonst wie zur Stellungnahme aufgefordert worden. Trotzdem wurde ich von der " Gruppe" unter dem Vorsitz von Dr. Oberhammer abgeurteilt. Ich soll "sachlich nicht begründet gegen Dr. Helmut Opletal interveniert haben" und damit sei ein Imageschaden für den ORF in Kauf genommen worden.

Sie, sehr geehrte Frau Dr. Lindner, wissen, dass ich nicht gegen einen Kollegen interveniert habe, nicht einmal zu Gunsten eines anderen, den ich mir auch als geeigneten Bewerber hätte vorstellen können. Ich habe kritisiert, als zuständiger Betriebsratsobmann entgegen den gesetzlichen und vertraglichen Bestimmungen nicht befasst und nicht informiert worden zu sein und von der erfolgten Bestellung aus der Zeitung erfahren zu haben, was sich erst später als nicht zutreffend herausgestellt hat.

Die Aburteilung durch dieses Geheimgericht widerspricht eklatant den Grundsätzen des fair trials und jeder sonst vorstellbaren Übung in einem Rechtsstaat.

Damit wird meine Ablehnung der "Gruppe", insbesondere wegen ihrer einseitigen und asymmetrischen Zusammensetzung bestätigt und rechtfertigt nachträglich die ursprünglich gar nicht durch mich erfolgte Apostrophierung als "Femegericht".

Mit freundlichen Grüßen

Heinz Fiedler
Vorsitzender BR-GD

zur Kenntnis: Mitglieder des Zentralbetriebsrates und Betriebsrats-Vorsitzende

Rückfragen & Kontakt:

Büro Heinz Fiedler
Tel.: 01/87878/12400

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003