Kaiser: "Fordere von Haider einen Zeitplan für das Inkrafttreten des Landesholdinggesetzes"

Haider verhindert mit aller Gewalt eine Neubesetzung des Aufsichtsrates

Klagenfurt (SP-KTN) - "Ich fordere Haider auf, den Gesetzestext
des einstimmig im Landtag beschlossenen neuen Landesholdinggesetzes unverzüglich unterschrieben vorzulegen und einen Zeitplan für das Inkrafttreten bekannt zu geben", erklärte heute SP-Klubchef Peter Kaiser. "Nur dadurch könne endlich der BZÖ-Blockade ein Ende gesetzt werden und eine Neubesetzung des Aufsichtsrates über die Bühne gehen. Offenbar sollen vor der Verlautbarung noch mit bequemen Mehrheitsverhältnissen Beschlüsse in der Landesholding durchgedrückt werden", schloss Kaiser.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90006