Seniorenbund zu Silhavy: Jetzt lässt SPÖ die Maske fallen

Wien (OTS) - "Jetzt ist klar, wer hinter den schikanösen Aktionen gegen ausländische Hilfskräfte im Pflegebereich steht -SPÖ-Sprecherin Silhavy lehnt offensichtlich neue und zielführende Maßnahmen ab, die Österreichs Pflegebedürftigen zugute kommen können", regiert Seniorenbund-Generalsekretär Heinz K. Becker auf die für ihn unverständlichen Aussagen seitens der SPÖ. Becker: "Natürlich geht es hier nicht um Lohndumping, wie es polemisch und aus reiner Wahltaktik behauptet wird, sondern um rasche und konkrete soziale Hilfestellung für Betroffene. Selbstverständlich voll im Einklang mit den rechtlichen Bestimmungen in Österreich." Becker weiter: "Jetzt lässt die SPÖ die Maske fallen, es scheint klar woher die Ermunterung zu den Anzeigen gegen die ausländischen Hilfskräfte herkommt."

Becker wendet sich auch gegen Darstellungen, dass sich "der Seniorenbund über die Entlohnung noch keine Gedanken" gemacht habe, sondern legt Wert auf die Feststellung, dass "wir als Interessensvertretung für mehr als 2 Millionen Seniorinnen und Senioren in Österreich zuallererst Probleme aufzeigen, dazu konkrete Vorschläge vorlegen und es dann Sache der legistisch Verantwortlichen sein wird, dass also sowohl Sozialpartner als auch zuständige Ministerien eine derartige Neuregelung seriös auszuarbeiten und zu verhandeln haben.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Martin Amor
Tel.: 01/40126-157

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0002