Pädagogische Akademie: Skandalöser ÖVP-Willkürakt!

Frais: Schwarzer Machtzugriff auf den gesamten Schul- und Bildungsbereich

Linz (OTS) - "Jetzt reicht’s! Die Parteienwillkür der ÖVP erreicht ihren Höhepunkt. Sogar in den wesentlichen Fragen der LehrerInnenausbildung, wo viel politische Vielfalt wichtig wäre, tritt die ÖVP zum pädagogischen Machtmonopol an", stellt SPÖ-Klubobmann Dr. Karl Frais zum Vorschlag des Hochschulrats für die Besetzung des Rektors der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich mit Wolfgang Ratzinger fest. "Wenn man bedenkt, dass Dr. Josef Fragner zwölf Jahre lang die Pädagogische Akademie des Bundes in Linz ausgezeichnet geführt und zu einer der modernsten und angesehensten Pädagogischen Akademien in Österreich entwickelt hat, ist es skandalös, dass ihm mit dem ÖVP-Mann Wolfgang Ratzinger der bisherige Abteilungsleiter für Studiengänge als Rektor vorgezogen wird. Damit wird auf Bundesebene die gesamte Lehrerausbildung in den Einfluss der ÖVP gebracht!".

Die Methoden der Volkspartei, so Frais, würden immer unverschämter. Da werde zuerst ein Hochschulrat aus ÖVP-Mitgliedern und der ÖVP nahe stehenden Persönlichkeiten gebildet und genau dieser Hochschulrat führe dann Hearings zur Ermittlung der Dreiervorschläge durch. Diese Pseudodemokratie entlarvt sich durch das Ergebnis, bei dem selbstverständlich wieder nur ein ÖVP-Mitglied zum Zug kommt.

"Auf Hinweise darauf, dass sich hinter diesem ÖVP-Machtspiel eine derartige Entwicklung verbergen könnte, wurde von mir schon frühzeitig hingewiesen. Dass es aber soweit geht, dass man den Direktor der Pädagogischen Akademie faktisch absetzt und einen ÖVP-Mann dort hinhievt, ist der Inberriff einer demokratiepolitischen Demontage!", so Frais. "Die SPÖ wird nicht zur Tagesordnung übergehen, sondern in den nächsten Tagen Möglichkeiten prüfen, wie man gegen diesen Machtzugriff auf den gesamten Schul- und Bildungsbereich durch die ÖVP vorgehen kann!", kündigt der SP-Klubobmann an.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40004