Moser zu Hypo Alpe-Adria: "Schweigegeld für Kulterer?"

Wien (SK) - Die Vorgangsweise der ÖVP-nahen Grazer Wechselseitigen Versicherung und Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider bei der Abberufung und Neubestellung des Ex-Chefs der Hypo Alpe Adria-Bank sind für SPÖ-Wirtschaftssprecher Johann Moser "äußerst undurchsichtig und flatterhaft". ****

Für Moser gibt es mehrere offene Fragen: Entweder wird jemand enthoben oder er tritt zurück, weil er versagt hat. Dann kann es keine Fortzahlung der Bezüge geben, weil er mit einem Rücktritt ein Schuldeingeständnis macht. Oder es gibt eine Abhängigkeit oder Mauscheln über Schuld des Vorstands. Dann liegt hier der Verdacht nahe, dass der Vorstand hier Schweigegeld bezieht. Warum hat es im Aufsichtsrat, der alle Bilanzmanipulationen des Vorstandes mitgetragen hat, bis jetzt keinerlei Konsequenzen gegeben? Wieso soll der bisherige Aufsichtsrat Siegfried Grigg, der alle bisherigen Bilanzmanipulationen des Vorstandes mitgetragen hat, jetzt neuer Vorstand werden?

Moser: "Das deutet auf die Fortsetzung des schlechten Stallgeruch. Die muss bei der Finanzmarktausicht Alarm auslösen." Moser: "Hier fehlt ein klares Vorgehen des Mehrheitseigentümers Haider. Zuerst stellt er sich wochenlang als Schutzmantelmantelmadonna vor den Vorstand Kulterer und nun regt er sich über die Ausbezahlung des Vertrages auf - und zwar jenes Vertrages, der Kulterer zu Jahresbeginn von Haider verlängert wurde. Das ist doch nicht im geringsten glaubwürdig."

Hinzu kommt, dass das Land Kärnten, vertreten von Haider, nun so tut, als ob sie vom Minderheitsaktionär, der Grazer Wechselseitigen Versicherung, weitgehend entmachtet wurde. Das kann doch nur eine Ablenkung sein, da die "sittenwidrige" Ausbezahlung des Vorstandsgehalts für Kulterer, der in den kommenden fünf Jahren für viel Geld spazieren gehen kann, auf großes Unverständnis auch in der Bevölkerung gestoßen ist, und Haider nun kalte Füße bekommt, so Moser abschließend. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010