Neuer Beschäftigtenrekord in Kärnten

Arbeitslosenzahl sank im Juli um 5,1 Prozent, Beschäftigtenstand nahm um 1,6 Prozent zu

Klagenfurt (LPD) - Ein Anstieg bei den Beschäftigtenzahlen, ein rückläufiger Arbeitslosenstand und eine Arbeitslosenquote unter dem Bundesschnitt. So positiv präsentiert sich der Kärntner Arbeitsmarkt Ende Juli. Laut aktuellen Daten sind in unserem Bundesland 214.803 unselbständig Beschäftigte und 11.440 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenquote liegt mit 5,1 Prozent unter dem Österreichwert von 5,5 Prozent. Der aktuelle Beschäftigtenstand ist der höchste, den Kärnten jemals verzeichnen konnte, betont Landeshauptmann Jörg Haider.

Bei der Beschäftigungsentwicklung verbucht Kärnten seit April jeweils Steigerungsraten von 1,6 Prozent, verweist Haider auf den anhaltend positiven Trend. Die vom Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger gemeldeten 214.803 Beschäftigten bedeuten gegenüber dem Juli des Vorjahres einen Anstieg um 3.335 Beschäftigte oder 1,6 Prozent. Kärnten liegt damit innerhalb des Bundesschnitts von 1,7 Prozent. Gegenüber Juni 2006 nahm in Kärnten die Beschäftigung um 7.643 Personen oder 3,7 Prozent zu.

Die 11.440 vom Arbeitsmarktservice verzeichneten Arbeitslosen bedeuten 616 oder 5,1 Prozent weniger als zum gleichen Stichtag des Vorjahres. Bei den beschäftigungslosen Männern betrug der Rückgang 7,2 Prozent bei den beschäftigungslosen Frauen 3,1 Prozent.

Besonders erfreulich war in Kärnten abermals die Entwicklung bei der Jugendarbeitslosigkeit. Ende Juli wurden 1.958 arbeitslose 15-bis 25Jährige gemeldet. Das ergibt eine Abnahme von 340 oder 14,8 Prozent. Österreichweit nahm die Jugendarbeitslosigkeit lediglich um 9,1 Prozent ab. Der Landeshauptmann verweist darauf, dass der Rückgang bei der Jugendarbeitslosigkeit wesentlich größer sei als im Bereich der gesamten Arbeitslosigkeit. Die Jugendbeschäftigungsinitiativen des Landes gemeinsam mit den heimischen Unternehmen würden also erfolgreich greifen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001