Karner: SPNÖ verunsichert erneut durch bewusste Falschinformation

Kriminalität sinkt; NÖ wird sicherer; mehr Bewerber für Polizeischule denn je

St. Pölten (NÖI) - "Die SPNÖ verunsichert die Bevölkerung erneut durch bewusste Falschinformationen, wenn sie behauptet, die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher fühlen sich nicht sicher. Genau das Gegenteil ist der Fall", so VP-Sicherheitssprecher Landesgeschäftsführer Mag. Gerhard Karner, der auf eine aktuelle Umfrage verweist, der zu Folge das subjektive Sicherheitsgefühl in NÖ steigend sei. "Das wird auch durch die Zahlen bestätigt, denn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ging die Kriminalität in Niederösterreich um weitere 4,7 Prozent zurück. Das ist der hervorragenden Arbeit der Exekutive und den gesetzten Maßnahmen wie der Einführung von Videoüberwachung oder Schutzzonen zu verdanken", so Karner.

"Es gibt so viele Bewerber für die Polizeischule wie noch nie. Außerdem sind 960 Beamte in Ausbildung und bereits heuer wurden 279 Polizisten ausgemustert, die jetzt schon ihren Dienst auf der Straße versehen", weist der Sicherheitssprecher den Vorwurf, dass der Anreiz für junge Polizistinnen und Polizisten fehle, zurück.
"Sicherheit ist ein viel zu wichtiges Thema um es ständig parteipolitisch zu missbrauchen. Die SPÖ soll endlich damit aufhören die Erfolge und die tolle Arbeit der Sicherheitsbeamten laufend schlecht zu machen", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001