Donauzentrum legt im ersten Halbjahr kräftig über Branchenschnitt zu

Wien (OTS) - Ein Umsatzplus von 5,1 %, 3 % mehr Besucher, höchster Stammkundenanteil aller Mitbewerber in Wien mit 60 % und die Vollvermietung der Verkaufs- und Büroflächen sind eindrucksvolle Beweise für die ungebrochene Akzeptanz der Nummer 1 der Wiener Shopping- und Entertainmentcenter.

  • 10,4 % Plus bei Mode, 21,9 % bei Herrenmode,
  • begehrter Service: Personal Shopper
  • neuer Service ab Oktober: Family Restroom
  • die letzten 50 qm wurden u.a. an die Londoner Kultmarke Lush vermietet,
  • ein umfassendes Investitionsprogramm von mehreren Millionen Euro wurde gestartet.

"Das Jahr 2005 mit einem Umsatzplus von 3,1 % war das beste Jahr des Hauses. Im heurigen ersten Quartal konnten wir dies mit 4 % noch toppen. Und das erste Halbjahr schließen wir gar mit einem Plus von 5,1 % deutlich über dem Branchenschnitt von 1,2 *) ab", freut sich Nils-Christian Hakert, Geschäftsführer des Donauzentrums und Director Retail Management, Rodamco Central Europe. Die Strategie, alle wichtigen Kundengruppen - Familien, Kinder, Jugend, Generation 50+ -gezielt und mit passgenauen Aktivitäten anzusprechen, ist voll aufgegangen: Ging die Kundenfrequenz im gleichen Zeitraum (abermals um 0,7 % +) im Einzelhandel zurück, konnte das Donauzentrum eine Steigerung von rund 3 % realisieren.

Mode ist seit jeher das große Thema des Donauzentrums, mit dem Ausbau von Bauteil 9 im Jahre 2000 wurde das größte Modekompetenzzentrum Wiens geschaffen: Rund 40 % der 112.000 qm vermietbarer Fläche entfallen auf Bekleidung. Spitzenreiter bei den Zuwachsraten ist die Herrenmode mit 21,9 %, im Durchschnitt stellte sich ein Plus von 10,4 % bei Mode ein.

*) Quelle: aktuellen Konjunkturbeobachtung der KMU FORSCHUNG AUSTRIA

Neue Services braucht das Land: Personal-Shopper und Family Restroom ab Oktober.

Als einziges Shoppingcenter Österreichs bietet das Donauzentrum seinen Kunden seit Jahresbeginn eine besondere Service-Leistung: den Personal Shopper. Diese professionelle Unterstützung bei der Auswahl des richtigen Outfits, ist ein gratis Service an jedem ersten Samstag im Monat und erfreut sich einer äußerst starken Nachfrage, auch bei Männern.

Aufgrund der steigenden Nachfrage hat das Donauzentrum diesen Service erweitert: Ab September steht das Personal Shopper Angebot dem interessierten Kunden an jedem ersten Wochenende des Monats nun von Donnerstag bis Samstag zur Verfügung.

Die nächste und wieder in Österreich einzigartige Serviceidee wird die Familien begeistern: Ab Oktober steht ein Family Restroom zur Verfügung. Hakert über das Konzept: "Dieser Bereich ist als Rückzugsort für Familien mit ihren Kleinkindern gedacht". Mütter können in heimeliger Atmosphäre ihre Babies stillen, eine Spielecke lädt zum Spielen ein, Wickeltische und spezielle Toiletten ergänzen das Angebot. Weg vom sterilen Raum hin zum "Wohnzimmerfeeling" ist hier die Devise.

Donauzentrum startete ein umfassendes Investitionsprogramm von mehreren Millionen Euro und übernimmt Vorreiterrolle bei Shop-"Trading-up"

"Handel ist Wandel und gleichzeitig eine lange Reise. Mann kann sich nie zurücklehnen und sagen, dass man fertig ist", weiß Hakert. Die Renovierung "von in die Jahre gekommenen Details" wie Verbesserung der Beleuchtung, Neugestaltung der Eingänge und Teilanstrich der Fassade, wird mehrere Millionen Euro kosten und bis Jahresende abgeschlossen sein. Während in Europa durchschnittlich alle fünf bis sieben Jahre das Erscheinungsbild der Shopportale, der Inneneinrichtung und der Warenpräsentation erneuert wird, hinkt Österreich mit durchschnittlich zehn Jahren deutlich nach. Das Donauzentrum, das sich durch die internationale Erfahrung von Rodamco Europe in diesem Bereich auszeichnet, übernimmt hier gemeinsam mit den Shops eine Vorreiterrolle beim Shop-"Trading-up" in Österreich.

Die AAA-Location als "Startrampe" für ausländische Handelsunternehmen

Das Donauzentrum zählt zu den Top-Handelsflächen Österreichs. "Für die Güte und Kompetenz des Hauses spricht, dass internationale Handelskonzerne gerne das Donauzentrum als ersten Standort in Österreich wählen. So hat sich im letzten Jahr der deutsche Marktführer im Süßwarenhandel Hussel für seine erste Österreich-Filiale das Donauzentrum ausgesucht", kommentiert Hakert. Im ersten Halbjahr 2006 wurden die letzten verfügbaren Flächen von rund 50 qm vermietet, zum Beispiel an die Londoner Kultmarke Lush.

Neben der optimalen Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Auto (2.750 Parkplätze) macht vor allem die Vielfalt und die Größe des Angebotes und die speziellen Serviceleistungen die hohe Attraktivität für Kunden aus. Rund 200 Betriebe bieten den rund 17 Millionen Besuchern im Jahr alles, was das Herz begehrt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Donauzentrum/Rodamco Europe in Austria
Petra Kern
Leitung Marketing
Wagramerstraße 81/2/3, 1220 Wien
Tel.: 01/203 47 22 / 142
Fax: 01/203 47 22 / 143
petra.kern@rodamco.com
www.donauzentrum.at

ThinkTank! PR & Consulting
Gabriele Knoll
Mobil: 0676 - 610 23 93
Witthauergasse 25, 1180 Wien
Tel.: 01/470 60 14
Fax: 01/470 60 14 17
knoll@knoll.vienna.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DZE0001