Bundeskanzler Schüssel: Südosteuropa dynamischster Wachstumsraum Europas

Wien (OTS) - Anlässlich des fünften Treffens für Stabilität in Südosteuropa in Salzburg, informierte Gastgeber Bundeskanzler Wolfgang Schüssel im Anschluss an die Beratungen über die Arbeitsschwerpunkte.

"Die Region Südosteuropa ist heute mit 5-6% jährlichem Wachstum die dynamischste Region in Europa. Südosteuropa hat sich in den vergangenen Jahren massiv zum Positiven geändert", so der Bundeskanzler. Das Investitionsvolumen in der Region beträgt heuer knapp 50 Mrd. Euro, wovon alleine 15 Mrd. Euro von österreichischen Investoren stammen, so Schüssel weiter. Hierdurch ergeben sich auch für österreichische Unternehmer große Chancen und Zukunftsmärkte.

Der Bundeskanzler verwies auf die umfassende Agenda der Beratungen und hob speziell Energiefragen, Infrastrukturprojekte sowie die Förderung von Klein- und Mittelbetrieben hervor. Die Beibehaltung dieser positiven Dynamik in der gesamten Region sei derzeit das vorrangige Ziel, unterstrich Schüssel.

Im Beisein des kroatischen Premierministers Ivo Sanader, des albanischen Premierministers Sali Berisha, des Vorsitzenden des Ministerrates von Bosnien und Herzegowina Adnan Terzic und des Koordinators für den Stabilitätspakt für Südosteuropa Erhard Busek, betonte der Bundeskanzler die Bedeutung der europäischen Perspektive für die Balkanländer, die während der österreichischen Präsidentschaft von der EU bekräftigt wurde.
In Bezug auf den möglichen Beitritt von Bulgarien und Rumänien mit 1. Jänner 2007 hob Schüssel hervor, dass damit die Donau vom Ursprung bis zur Mündung ins Schwarze Meer fast zur Gänze durch EU-Länder fließen werde.
"Diese Donauregion wird spannende Möglichkeiten der Zusammenarbeit eröffnen, über die wir heute bereits in Ansätzen diskutiert haben", so der Bundeskanzler.

Rückfragen & Kontakt:

Verena Nowotny
Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Tel.: (01) 531 15 / 2922

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0003