Eisenbahner: Scharfer Protest gegen Äußerungen von ÖBB-Vorstand Wehinger

Personenverkehr-Vorstandsdirektor beschimpft in Leserbrief ÖBB-DienstnehmerInnen

Wien (GdE/ÖGB) - Die Eisenbahnergewerkschaft hat Dienstag Äußerungen von ÖBB-Vorstandsdirektor Stefan Wehinger, die dieser in einem Leserbrief in der Tageszeitung "Die Presse" gemacht hatte, scharf zurückgewiesen. GdE-Zentralsekretär Norbert Bacher bezeichnete die unqualifizierten Bemerkungen des Vorstandsdirektors der ÖBB-Personenverkehrs AG als unerhörte Entgleisungen, die zu Konsequenzen führen müssten.++++

Wehinger hatte in einem Leserbrief in der "Presse" auf eine Kritik an den Leistungen der ÖBB mit folgenden Sätzen geantwortet: "Gerne hätte das neue Management an der Baustelle ÖBB rasch weitergearbeitet. Stattdessen räumen wir noch immer den Schutt der Vergangenheit auf. Unterstützt von Journalisten haben Management und Politik in den Neunzigerjahren Jubelbilanzen gefeiert. Übrig blieb ein Fuhrpark mit einem Durchschnittsalter von 22 Jahren, ungeklärte Finanzierungsverhältnisse zwischen Verkehrsbetrieben und Gebietskörperschaften und am allerschlimmsten: eine Mitarbeiterschaft, die verunsichert und überaltert ist und der von allen Seiten attestiert wird, dass sie nur Schlechtes leistet."

Diese Äußerungen machten einmal mehr deutlich, dass sich ÖBB-Manager wie Wehinger bei Kritik an Dienstleistungen des Unternehmens nicht hinter die DienstnehmerInnen stellten, sondern diese sogar noch öffentlich beschimpften, kritisierte der GdE-Zentralsekretär. Im übrigen sei diese Darstellung des ÖBB-Personenverkehr-Vorstandsdirektor durchaus geeignet, zur weiteren Rufschädigung des Unternehmens beizutragen. Bacher forderte deshalb ÖBB-Vorstandssprecher Huber auf, endlich für Ordnung in dem von ihm geführten Unternehmen zu sorgen.
(Schluss)

ÖGB, 1. August
2006
Nr. 513

Rückfragen & Kontakt:

Eisenbahnergewerkschaft/Presse
Walter Kratzer, Tel.: 0664/61 45 765
GdE im Internet: www.eisenbahner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001