ÖAMTC: Buntes Treiben auf der Autobahn - kein Ende der Staus in Sicht

Urlauber, Heimkehrer, Stau-Berater, Eislutscherverkäufer, Wasserverteiler: Alles trifft sich auf der Tauern Autobahn

Wien (OTS) - Mit Ferienbeginn in Baden-Württemberg und einer zweiten Reisewelle aus Bayern wird der Aufbruch in den Süden seinen Höhepunkt erreichen. Auch der Rückreiseverkehr wird voll einsetzen. In Nordrhein-Westfalen enden bereits die Sommerferien. Urlauber und Heimkehrer werden das Bild auf den Straßen prägen. Ein staureiches Wochenende steht bevor.

"Rastplatz" Tauern Autobahn

Die Tauern Autobahn (A10) wird einmal mehr einem "Rastplatz" gleichen. Am Samstag in den frühen Morgenstunden rechnet der ÖAMTC erneut mit Frequenzen von über 2.000 Fahrzeugen pro Stunde in Richtung Süden. Blockabfertigung, stundenlange Verzögerungen und ausgedehnte Staus vor dem Tauern Tunnel/Nordportal sind einzuplanen. Vor der Mautstelle St. Michael im Lungau und vor dem Katschberg Tunnel/Nordportal werden die Kolonnen ein weiteres Mal zum Stillstand gelangen.
ÖAMTC-Tipp: Ausreichend Proviant und Getränke mitführen.

Um die staugeplagten Autofahrer u.a. mit Informationen zu betreuen, setzt der Club wieder seine bewährten Stau-Berater ein. Auch Eislutscherverkäufer und Wasserverteiler werden sich um das Wohl der Autofahrer kümmern.

Alternativrouten einplanen

Der ÖAMTC rät den Autofahrern, bei der Urlaubsplanung durchaus Alternativrouten zur A10 zu berücksichtigen:

  • Katschberg Straße (B99), von der Anschlussstelle Ennstal über Radstadt, den Radstädter Tauern und Katschberg bis nach Rennweg. Pkw mit Anhänger (über 750 kg) dürfen nicht über den Katschberg fahren, erinnert der Club.
  • Gasteiner Straße (B167), Bahnverladung der ÖBB durch die Tauernschleuse zwischen Böckstein in Salzburg und Mallnitz in Kärnten.
  • Felbertauern Straße (B108), zwischen Mittersill und Lienz.
  • Großglockner-Hochalpenstraße, zwischen Fusch und Heiligenblut. Eine Ausflugsstraße für Naturfreunde.

Weitere Staupunkte laut ÖAMTC

Westösterreich:
* Rheintal Autobahn (A14), vor dem Pfänder Tunnel.
* Inntal Autobahn (A12), zwischen Innsbruck/West und Ost.
* Brenner Autobahn (A13), zwischen Innsbruck/Süd und der Mautstelle Schönberg.
* Fernpass Straße (B179), zwischen Füssen in Bayern und Nassereith.

Stau im Rückreiseverkehr

Auch der Rückreiseverkehr wird sich stark auf das Verkehrsgeschehen auswirken. Die wesentlichsten Staupunkte auf dem Heimweg:
* Tauern Autobahn (A10), vor dem Katschberg Tunnel/Südportal bei Rennweg.
* Fernpaß Straße (B179), zwischen Nassereith und Füssen in Bayern. * Süd Autobahn (A2), zwischen Wolfsberg und Graz.

Grenzwartezeiten

Längere Wartezeiten in Nickelsdorf, Klingenbach und Heiligenkreuz (H) sowie in Spielfeld und vor dem Karawanken Tunnel (SLO) sind einzuplanen.

Starker Zustrom zum Ungarn-Grand-Prix

Zum Reiseverkehr werden sich noch Tausende Motorsportfans gesellen. Am Wochenende wird der Ungarn-Grand-Prix am Hungaroring bei Budapest ausgetragen. Probleme befürchtet der ÖAMTC aber speziell am Sonntagnachmittag und -abend beim allgemeinen Aufbruch vom Grand-Prix-Gelände und bei der Einreise nach Österreich. An den Grenzen Nickelsdorf und Heiligenkreuz sind längere Wartezeiten nicht auszuschließen.
ÖAMTC-Tipp: Auf benachbarte Grenzen, etwa Pamhagen, ausweichen.

ÖAMTC Stau-Berater als Interviewpartner

HINWEIS FÜR TV UND HÖRFUNK-MEDIEN:
Das Team der ÖAMTC Stau-Berater steht an den Reisewochenenden als Interviewpartner und für Radioeinstiege zur Verfügung.

Aktuelle Verkehrs-Infos:
www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
Gerhard Koch

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0008