Erstmals Hochschulmanagement-Preis ausgeschrieben

Donau-Universität Krems stellt innovative Konzepte ins Rampenlicht

St. Pölten (NLK) - Heuer schreibt die Donau-Universität Krems erstmals einen Hochschulmanagement-Preis aus. Innovative Konzepte und gelungene Umsetzungsbeispiele engagierter MitarbeiterInnen werden dabei belohnt.

Hochschulen werden zunehmend autonomer, und somit muss auch die Verwaltung zum klassischen Hochschulmanagement umgebaut werden. "Meist können weder die Managementmodelle der öffentlichen Verwaltung noch jene aus Wirtschaftsbereichen direkt auf den Wissenschaftsbetrieb übertragen werden. Vielmehr müssen Hochschulen eine eigene, adäquate Managementkultur erarbeiten", erklärt Univ.Prof. Dr. Ada Pellert, Hochschulmanagement-Expertin und Vizerektorin der Donau-Universität Krems.

Die Bewerbungsfrist um den Hochschulmanagement-Preis läuft noch bis zum 12. September 2006. Die Preisträger werden von einer hochrangigen Fachjury ausgewählt und im Rahmen eines Festakts im Oktober an der Donau-Universität Krems geehrt. Als Anerkennung winken Stipendien im Wert von insgesamt 13.600 Euro für den Lehrgang "Hochschul- und Wissenschaftsmanagement".

Weitere Informationen und Bewerbungsformulare: Dr. Attila Pausits, Department für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement, Donau-Universität Krems, Telefon 02732/893-2266, e-mail attila.pausits@donau-uni.ac.at, www.donau-uni.ac.at/wbbm, www.donau-ui.ac.at/hochschulmanagementpreis

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002