Nationalratswahl: Stimmabgabe im Ausland

Auch Touristen und Auslandsösterreicher können teilnehmen

Wien (OTS) - Bei der am 1. Oktober 2006 stattfindendem Nationalratswahl können auch jene österreichischen Staatsbürger ihre Stimme abgeben, die sich am Wahltag im Ausland aufhalten. Dies betrifft Touristen, Geschäftsreisende und Auslandsösterreicher.

Die Stimmabgabe im Ausland ist zB durch einen weiteren volljährigen - dh über 18-jährigen - österreichischen Staatsbürger mit gültigem österreichischen Reisepass zu bezeugen. Am Wahltag (und davor) kann auch - ohne Zeugen - an allen österreichischen Botschaften und Konsulaten weltweit die Stimme abgegeben werden. Dazu werden an rund 300 Vertretungsbehörden Sonderöffnungszeiten auch am Wahlsonntag eingerichtet. Das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten wird auch heuer wieder tausende Wahlkarten ins Ausland sowie vom Ausland zurück an die österreichischen Wahlbehörden befördern.

Unbedingte Voraussetzungen zur Teilnahme an der Wahl im Ausland sind - neben dem 18. Geburtstag spätestens am 1. Oktober 2006 - die Eintragung in die Wählerevidenz und die Beantragung einer Wahlkarte. Während Österreicher mit inländischem Hauptwohnsitz automatisch in die Wählerevidenz eingetragen sind, müssen Auslandsösterreicher dies beantragen - spätestens bis zum 31. August.

Um an der Nationalratswahl im Ausland teilnehmen zu können, ist eine Wahlkarte zu beantragen. Dieser Antrag kann bzw. sollte rechtzeitig bei der zuständigen Wählerevidenzgemeinde gestellt werden - dies ist bereits jetzt möglich.

Wichtig nach der Stimmabgabe ist, dass die Wahlkarte spätestens am Montag, 9. Oktober 2006 um 12.00 Uhr mittags (MESZ) bei der auf dem Wahlkartenkuvert aufgedruckten Wahlbehörde in Österreich eingelangt ist. Diese Rücksendung kann durch die Wähler selbst erfolgen - zB mit Schnellpost - oder auch über österreichische Botschaften und Konsulate, wo die Wahlkarte spätestens am Wahlsonntag eingelangt sein muss.

Das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten informiert derzeit alle bei österreichischen Botschaften und Konsulaten adressmäßig registrierte Auslandsösterreicher per Brief oder E-Mail über die Modalitäten der Teilnahme an der Nationalratswahl 2006.

Weiters stellt das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten auf seiner Wahl-Informations-Website -www.wahlinfo-bmaa.at - alle notwendigen Informationen, Formulare und Adressen für eine Stimmabgabe im Ausland zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002