Kunstplatz Karlsplatz - neues Blindenleitsystem

Wien (OTS) - Zur leichteren Orientierung blinder und
sehbehinderter Menschen im Straßenraum wird im Zuge der Neugestaltung des Kunstplatz Karlsplatz auch ein Blindenleitsystem errichtet.

Es werden spezielle Blindenleitsteine mit Rillen und Noppen verlegt, die mit dem Blindenstock oder den Füßen ertastet werden können. Unter anderem soll das Blindenleitsystem zum neuen Fußgängerübergang über die B1 auf Höhe Dumbastraße führen und so Künstlerhaus und Musikverein mit dem Resselpark bzw. dem 4. Bezirk verbinden. In diesem Zusammenhang müssen auch die Fahrbahnteiler projektsgemäß adaptiert und mit Blindenleitsteinen ausgestattet werden. Die notwendigen akustischen Signale, die sehbehinderte und blinde Menschen auf Rot- und Grünphasen für die Fußgänger/innen aufmerksam machen, wurden bereits 2005 im Zuge der Herstellung der neuen Ampelanlage und des Schutzweges installiert.

Die Bauarbeiten beginnen am 31. Juli und werden bis voraussichtlich 18. August 2006 abgeschlossen. Während der Arbeiten muss ein Fahrstreifen je Fahrtrichtung im Bereich des Schutzweges Dumbastraße (auf Höhe Künstlerhaus / Musikverein) gesperrt werden.

o Informationen zum Straßenbauvorhaben der MA 28 finden Sie im Internet unter http://www.wien.at/verkehr/strassen/bauen/strasse/karlsplatz.htm Für allgemeine Informationen zum Thema Straße und Verkehr steht auch die Infoline Straße und Verkehr unter der Wiener Telefonnummer 95559 von 7 bis 18 Uhr zur Verfügung.

(Schluss) lay

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dipl.-Ing Vera Layr
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Tel.: 488 34/49 926
Handy: 0664/18 58 557
lay@m28.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008