Währing: Eröffnung des Johann-Nepomuk-Vogl-Platzes

Wien (OTS) - Der Bezirksvorsteher von Währing, Karl Homole, nimmt am Freitag, 4. August, um 14 Uhr, die Eröffnung des "neuen" Johann-Nepomuk-Vogl-Platzes vor. Der Abschluss der Neugestaltung des Platzes wird mit einem Fest gefeiert. Die ersten 200 Besucher bekommen einen hübschen Blumengruß. Kühle Getränke und heiße Würstel stehen zur Labung der Gäste bereit. Mit einem bunten Melodienreigen sorgt das Musik-Duo Wolff für Schwung. Außerdem wird eine "Kinder-Betreuung" angeboten. Das Eröffnungsfest ist frei zugänglich. Nach einer Bauzeit von ca. drei Monaten werten nunmehr Neuerungen wie ein Spielplatz, ein Bereich für Erholung und Kommunikation, eine WC-Anlage und andere Besserungen den Platz deutlich auf. Die gesamten Kosten des Projekts betragen etwa 400.000 Euro.

Wünsche der Anrainer bei Planungen berücksichtigt

Die Umgestaltung des Johann-Nepomuk-Vogl-Platzes war bereits längere Zeit ein Anliegen des Bezirkes. Notwendige Sanierungen im Bereich der Marktstände (Strom, Wasser, Kanal) verzögerten die Umsetzung der sonstigen Maßnahmen. Im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens brachten Anrainer Vorschläge für zukünftige Veränderungen vor. Fachleute nahmen sich all dieser Wünsche an und erstellten entsprechende Planungen. Hernach war bei einer öffentlichen Präsentation eine breite Zustimmung für die Pläne zu verzeichnen.

Das Bürgerbeteiligungsverfahren dauerte von März bis Oktober 2005. Die Umbauarbeiten wurden im Laufe von rund drei Monaten abgewickelt. Wegen Termin-Vorschriften bei Ausschreibungen und dem "langen Winter" begannen die Bautätigkeiten erst im April 2006. Für das Gesamt-Projekt entstanden Kosten in der Höhe von ungefähr 400.000 Euro. Bezirksvorsteher Karl Homole war um eine zügige Umsetzung des Projekts bemüht. Die Finanzierung erfolgte durch Geld aus dem Bezirksbudget und zusätzliche Mittel aus dem Zentralbudget der Stadt. Ein netter Kleinkinder-Spielplatz, ein Erholungs- und Kommunikationsbereich mitsamt Trinkbrunnen sowie eine neue WC-Anlage sollen den Platz zu einem für Jung und Alt attraktiven Treffpunkt machen. Die Verschönerung der Marktstände förderte der Bezirkschef durch die Bereitstellung von Verputzmaterial und Farben. Neben den "Standlern" wirkten junge Leute aus der Polytechnischen Schule Währing an der Renovierungsaktion mit.

o Allgemeine Informationen: Musik-Duo Wolff: http://www.duo-wolff.at.tf/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007