Den Sommer kühl genießen

Wien (OTS) - Seit Wochen werden in Deutschland Hitzerekorde gebrochen und trotz allem gibt es immer noch Zeitgenossen, die unverdrossen joggen oder sonstige anstrengende Freizeitaktivitäten betreiben. Bei diesem Wetter sollte man Risiken vermeiden und zum Beispiel viel trinken und sich nicht überanstrengen. Aber auch der Körper ergreift Maßnahmen, wenn es ihm zu heiß wird, erklärt Chefredakteur Harald Mandl vom Internetportal GesundheitPro:

0-Ton: 18 Sekunden
Wenn es draußen so warm ist wie derzeit, also ist es schon fast so warm wie im Körperinneren, also so um 37Grad und dann steigt die Körpertemperatur schon bei leichten Anstrengungen. Und natürlich ergreift der Körper Maßnahmen, um sich abzukühlen, stellt die Blutgefäße weit, aktiviert die Schweißdrüsen. Aber dieser Kühlmechanismus funktioniert eben nicht bei allen Menschen.

Wenn also der Kühlmechanismus versagt, kann es zum Wärmestau kommen und die Symptome sind unübersehbar. Was kann man dagegen tun?

0-Ton: 16 Sekunden
Wenn der Kopf hochrot ist, Kopfschmerzen dazu kommen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen, dann müssen Sie sofort in eine kühle Umgebung. Sie sollten dann enge Kleidung lockern und am besten sogar mit feuchten Tüchern den Körper abkühlen. Wenn es dann nicht besser wird, muss sofort der Notarzt verständigt werden.

Bei hohen Außentemperaturen kann es schnell zu Flüssigkeitsmangel kommen, wenn man viel geschwitzt und zu wenig getrunken hat. Man spricht dann vom Hitzekollaps. Wie wirkt sich der auf den Körper aus?

0-Ton: 19 Sekunden
Nun, zuerst wirkt er sich auf den Kreislauf aus. Vor allem wenn man steht, sinkt der Blutdruck ab. Das Blut sackt in die Beine und der Puls wird schnell und schwach und man fühlt sich matt und schwindelig. In dem Fall sollte man sich in den Schatten flach hinlegen, die Beine hochhalten. Dann sollte man sich auch sehr schnell wieder erholen, weil das Blut vermehrt wieder ins Gehirn zurückfließt.

Machen Sie es sich also sommerlich gemütlich und schalten Sie einen Gang runter und nehmen Sie vor allem genug Kühlwasser zu sich, damit Ihr Körper nicht heiß läuft. Viele weitere Tipps rund um das Thema Sonne und Sommer finden Sie im Internet unter www.gesundheitpro.de .

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ruth Pirhalla
Pressearbeit
Tel.: 089 / 7 44 33-123
Fax: 089 / 744 33-459
pirhalla@wortundbildverlag.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002