VP-Hoch zu Rothneusiedl: Situation unerträglich

Masterplan und Informationen über Grundstücksankäufe überfällig

Wien (OTS) - LAbg. Alfred Hoch, Planungssprecher der ÖVP Wien kritisiert, dass zwar alle paar Wochen über den Stand der Entwicklung des geplanten Stadions in Rothneusiedl in den Medien berichtet wird, aber offenbar lediglich Bürgermeister Häupl und Frank Stronach über das Projekt genauestens Bescheid wissen. "Heute musste man den Sportseiten der Tageszeitungen entnehmen, dass bereits in sechs bis acht Wochen der Vertrag zwischen Stadt Wien und Stronach für die Errichtung des Stadions abgeschlossen sein soll. Dass es noch keinen Masterplan und ausreichend Grundstücke gibt, dürfte der SPÖ-Stadtregierung anscheinend gleichgültig sein", so Hoch.

In diesem Zusammenhang erinnert Hoch auch an eine Aussage von Bürgermeister Häupl vom 20. Juni 2006 in der er via APA ankündigt, 14 Tage später Details über Grundstücksankäufe bekannt zu geben. "Details gibt es bis heute, 27. Juli, noch immer keine", so die Kritik Hochs. Er, so der Planungssprecher, glaube langsam, dass das Stadionprojekt ein Luftblasenprojekt sei, um den Austria Sponsor Frank Stronach auch nach dem Ende des Betriebsführervertrages irgendwie bei Laune zu halten. Hoch: "Ob diese Vorgehensweise fair gegenüber einem Mäzen ist, wage ich zu bezweifeln."

Die ÖVP Favoriten werde auf jeden Fall überlegen, demnächst eine Bürgerversammlung im Bezirk einzufordern, in der die Verantwortlichen gegenüber der verunsicherten Anrainer und Bewohner Oberlaas und Rothneusiedls Stellung beziehen müssen. Verantwortungslos sei nämlich, so Hoch, dass die Favoritner Bezirksvorstehung überhaupt nicht in die Planungen miteinbezogen werde und man auf Anfrage nur erfährt, dass über den Stand des Projektes nur zwei Personen etwas genaues wissen: Bürgermeister Häupl und Frank Stronach.

Dass die Stadtplanung in Wien derart chaotisch läuft, ist für den VP-Planungssprecher unverständlich und wirft für ihn kein gutes Licht auf den zuständigen Stadtrat. "Die derzeitige Situation rund um den Stadionbau in Rothneusiedl ist für die Betroffenen unerträglich, da unter anderem auch in Lebensplanungen derzeitiger Grundstücksbesitzer eingegriffen wird", so Hoch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002