BZÖ-Grosz: Weiterer Aufschwung des steirischen BZÖ mit Karin Gastinger

"Peter Westenthaler und Karin Gastinger sind Garanten einer erfolgreichen Politik für die Menschen unseres Landes"

Graz (OTS) - "Das steirische BZÖ ist froh und stolz, dass die beliebteste und eloquenteste Justizministerin der zweiten Republik, Karin Gastinger, unsere steirische Kandidatenliste zur Nationalratswahl anführen wird. Karin Gastinger steht für eine Politik, die die Probleme unseres Landes mit logischem Hausverstand statt mit den ideologischen Scheuklappen der zerstrittenen Altparteien löst. Peter Westenthaler und Karin Gastinger sind Garanten einer erfolgreichen und lösungsorientierten Politik, wie sie von den Menschen abseits des Parteien-Hickhacks eingefordert wird. Mit der Bereitschaft zur Kandidatur von Karin Gastinger geht ein breit getragener Wunsch des steirischen BZÖ in Erfüllung", so der steirische BZÖ-Obmann Gerald Grosz in einer Reaktion auf die Bekanntgabe der steirischen Spitzenkandidatin durch BZÖ-Chef Peter Westenthaler in der heutigen ORF-Report-Sendung.

"Karin Gastinger ist in ihrem Kampf für ein sicheres Österreich und strenge Asylregeln absolut glaubwürdig. Alle bisher gesetzten Initiativen in diesem Bereich gehen auf Peter Westenthaler oder Karin Gastinger zurück. Beide stehen für eine Politik, die Probleme erkennt, Lösungsvorschläge anbietet und auch umsetzt. Daher ist die Bereitschaft der Kandidatur von Karin Gastinger in der Steiermark eine erfrischende Alternative zu den zerstrittenen Parteien in der Steiermark", so Grosz.

Grosz gab in diesem Zusammenhang auch bekannt, dass die endgültige Präsentation aller steirischen Landes- und Wahlkreiskandidaten unter Berücksichtigung der derzeitigen persönlichen Umstände der Spitzenkandidatin, zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden wird.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0003