Messner (KPÖ): Die Spirale von Terror und Gewalt muss gestoppt werden

Wien (OTS) - Mirko Messner, Bundessprecher der KPÖ, fordert ein Ende der Gewalt im Nahen Osten und eindeutige Stellungnahmen der österreichischen Bundesregierung in diesem Sinn: "Das Angebot verschiedener palästinensischer Gruppen für einen Waffenstillstand im Gaza-Streifen erfordert internationale Unterstützung, damit das Leid der Zivilbevölkerung endlich ein Ende hat."

Die Agrression des israelischen Militars müsse umgehend gestoppt werden. Dies zeigen auch die neuesten Meldungen der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch, in denen der israelischen Armee der Einsatz von Streumunition in bewohnten Gebieten im Südlibanon vorgeworfen wird: "Wenn diese Anschuldigungen stimmen - immerhin hat Human Rights Watch Fotoaufnahmen vorgelegt -so zeigt dies, wie tief die israelische Staatsführung und das israelische Militär gesunken sind."

Messner weiters: "Wir KommunistInnen wollen eine Stimme der Vernunft sein. Wir treten für das Lebens- und Selbstbestimmungrecht aller Völker der Region ein, und wir ergreifen Partei für jene, die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt werden."

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ
Tel.: 0676/69 69 002
bundesvorstand@kpoe.at
http://www.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP0001