Fluglotsen: Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen

Forcierter Personalaufbau bei Fluglotsen und Reduzierung der Wochenarbeitszeit ab 2008 vereinbart

Wien (OTS) - Nach intensiven Verhandlungen zwischen der
Gewerkschaft Handel, Transport, Verkehr und der Austro Control-Geschäftsführung konnte in der Nacht auf Dienstag eine Einigung mit den Vertretern der Fluglotsen erzielt werden.

Die Eckpunkte der Einigung bestehen aus folgenden Elementen:

  • Stufenweiser Personalaufbau um 10% bis zum Jahr 2007, sowie weiterer Aufbau um 15% bis zum Jahr 2011
  • Arbeitszeitreduzierung von derzeit 35 auf 32,5 Wochenstunden ab Jänner 2008
  • Verlängerung des Durchrechnungszeitraums für Überstunden ab 2008
  • Flexibilisierung der Schichtgestaltung in Abhängigkeit von der Verkehrsentwicklung
  • Für die Übergangszeit bis Ende 2007 ist ein Paket als Incentive für die vorübergehende Belastungssituation vorgesehen

In einer ersten Stellungnahme zeigten sich beide Seiten über den nach einem Verhandlungsmarathon erzielten Kompromiss erfreut. Dazu der Vorsitzende der Fachgruppe Flugsicherungsbetrieb in der Gewerkschaft HTV, Norbert Payr: "Der Kompromiss ist vernünftig und ich gehe davon aus, dass wir diesen gemeinsam umsetzen".

Der Generaldirektor der Austro Control, Dr. Christoph Baubin, wies darauf hin, dass "wir damit unserer Verantwortung für eine sichere, pünktliche und effiziente Abwicklung des Flugverkehrs im Ergebnis gerecht geworden sind." Baubin weiter: "Ziel war eine größere Kapazität und Flexibilität des Personaleinsatzes. Dies konnte mittel-und langfristig erreicht und damit auch die bedarfsgerechte Abwicklung des Flugverkehrs in diesem Sommer sichergestellt werden".

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Heinz Sommerbauer
Generalsekretariat Austro Control
Tel. 05 1703 9100
www.austrocontrol.at

Franz Fischill
ÖGB-Presse
Tel. 01/534 44/510 oder 0664/814 63 11

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002