Backlights-Boom: SCHOTT nimmt erste von neun Schmelzwannen in Tschechien in Betrieb

Mainz (ots) - Marktanteil weiter ausgebaut / 100 neue Arbeitsplätze in Tschechien

Die SCHOTT AG hat am 20. Juli in Valasské Mezirící in Tschechien die erste von neun Schmelzwannen für Glasröhren für die Hintergrundbeleuchtung von Bildschirmen ("Backlights") in Betrieb genommen. Die Investition für den Ausbau des tschechischen Standortes liegt im zweistelligen Millionenbereich und schafft 100 neue Jobs. Gleichzeitig werden dadurch die deutschen Arbeitsplätze in diesem Produktsegment gesichert.

"Zusätzlich zu dem starken Wachstum des Backlights- Geschäfts haben wir durch technisch überlegene Produkte deutliche Marktanteile gewinnen können", so SCHOTT-Vorstandsmitglied Dr. Karl-Peter Merz. In nahezu jedem TFT-LCD Fernseher, Laptop oder PDA bringen die Backlights Licht auf den Bildschirm, ähnlich einer Neonröhre.

"SCHOTT hat für diese Röhren ein Glas mit einem speziellen UV-Filter entwickelt, der eine vorzeitige Alterung empfindlicher elektronischer Display-Komponenten durch schädliches UV-Licht verhindert", erklärt Merz. Dadurch halten die Geräte bis zu dreimal so lang. Außerdem bieten geringe Fertigungstoleranzen der SCHOTT Glasröhren den Displayproduzenten einen deutlichen Vorteil bei der Weiterverarbeitung.

Erst vor drei Jahren ist SCHOTT in das boomende Geschäft mit den Sondergläsern für die Hintergrundbeleuchtung von Flachbildschirmen eingestiegen - und heute bereits der zweitgrößte Anbieter weltweit. Obwohl alle Backlight- Kunden in Asien ansässig sind, entschied sich das SCHOTT Management für Deutschland und Tschechien als Produktionsstandort. "Tschechien bedeutet kurze Wege zu unseren Rohrglas-Spezialisten im bayerischen Mitterteich, außerdem können wir auf die bestehende Infrastruktur von SCHOTT in Valasské Mezirící aufbauen", erklärt Merz.

An dem Verbundstandort fertigt SCHOTT bisher veredelte Flachgläser, Solarmodule und faseroptische Bauteile.

Bereits Anfang August werden nach dem Einfahren der Wanne die ersten Backlight Gläser das tschechische Werk in Richtung Asien verlassen. Im Monatstakt gehen danach acht weitere Wannen in Betrieb. Schon im Juni war am deutschen Standort Mitterteich ebenfalls eine neue Schmelzwanne für Backlights angelaufen.

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern, der seine Kernaufgabe in der nachhaltigen Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen sieht. Dafür werden Spezialwerkstoffe, Komponenten und Systeme entwickelt. Schwerpunkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Optik und Elektronik, Pharmazie und Solarenergie. Der SCHOTT Konzern ist mit Produktions-und Vertriebsstätten in allen wichtigen Märkten kundennah vertreten. Rund 17.000 Mitarbeiter erwirtschaften einen Weltumsatz von knapp 2 Milliarden Euro. Die technologische und wirtschaftliche Kompetenz des Unternehmens ist verbunden mit der gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung.

SCHOTT AG Website: www.schott.com

Rückfragen & Kontakt:

Klaus Hofmann
Tel.: +49 (0)61 31/66-36 62
E-Mail: klaus-bernhard.hofmann@schott.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007