ÖGB-Csörgits: Selbstlob hilft den Arbeitslosen nicht

Brauchen längerfristiges Programm gegen die hohe Arbeitslosigkeit

Wien (ÖGB) - "Selbstlob ist die schlechteste Medizin gegen die
hohe Arbeitslosigkeit", kritisiert ÖGB-Vizepräsidentin Renate Csörgits die Schönfärberei von Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Bartenstein in seiner heutigen Pressekonferenz. Csörgits:
"Tatsache ist, dass der Rückgang der Arbeitslosigkeit schwach ausgeprägt ist und die angeblichen zusätzlichen Arbeitsplätze sich vor allem im Teilzeitbereich befinden."++++

Die Arbeitslosigkeit in Österreich befindet sich schon seit Jahren auf Rekordhöhe und ein echter Rückgang ist nicht zu verzeichnen. Die Statistik täusche vor allem durch die Einrechnung der vielen Teilzeitjobs mit einem Einkommen, mit dem kaum auszukommen ist, ein Beschäftigungsplus vor. Csörgits: "Die Arbeitslosigkeit kann nur mit einem längerfristigen Programm bekämpft werden, das auf die Schaffung von Vollzeitarbeitplätzen mit einem ausreichenden Einkommen ausgerichtet ist."

Völlig verschwiegen habe Bartenstein, so die ÖGB-Vizepräsidentin, dass im Herbst rund 10.000 Jugendliche ohne Lehrstelle dastehen werden. Csörgits: "Einfach nur den so genannte Blum-Bonus zu verlängern ist da schon sehr dürftig."

Csörgits fordert daher:
O Eine zusätzliche Milliarde Euro für dringend notwendige Infrastrukturmaßnahmen.
O Eine zusätzliche Milliarde Euro Lohnsteuersenkung zur Stärkung kleinerer und mittlerer Einkommen einschließlich einer Verdoppelung der Negativsteuer von 110 auf 220 Euro. Das schließt auch die PensionistInnen ein. Damit wird die Kaufkraft gestärkt und der Konsum angekurbelt.
O Den flächendeckenden Ausbau an Kinderbetreuungseinrichtungen. Alleine damit können rund 12.700 Arbeitsplätze geschaffen werden. O Eine Aufstockung der Ausbildungsplätze im Auffangnetz für Jugendliche um mindestens 10.000.(ff)

ÖGB, 20. Juli 2006 Nr. 501

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Franz Fischill
Tel.: (++43-1) 534 44/510 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
Mobil: 0664/814 63 11
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002