Mitterlehner: Unternehmens-Investitionen kurbeln Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum an

WKÖ-General warnt vor unnotwendigen Zinserhöhungen durch die EZB: "Kontraproduktiv für nachhaltigen Konjunkturaufschwung.

Wien (PWK490) - Neben den massiven Exportzuwächsen und der wieder ansteigenden Inlandsnachfrage sind die Investitionen der Betriebe der wichtigste Konjunkturmotor. Der überdurchschnittliche Erfolg der Beschäftigungs- und Wachstumsoffensive der Bundesregierung und des AWS zeigt, dass es nun auch bei den Investitionen in den Wirtschaftsstandort Österreich wieder bergauf geht. Die Konjunkturampel steht klar auf Grün." Reinhold Mitterlehner, Generalsekretär-Stellvertreter der Wirtschaftskammer Österreich, sieht in der hohen Nachfrage der heimischen Firmen nach Zuschuss-, Garantie- und Fördermittel des AWS einen mehr als positiven Wachstumsimpuls: "Die Tatsache, dass das gesamte Fördervolumen der Offensive 1,7 statt 1,2 Milliarden Euro betragen wird, zeigt den Zukunftsoptimismus der Wirtschaft."

In diesem Zusammenhang verweist der WKÖ-General auch auf das KMU-Paket zugunsten der kleinen Betriebe, der Einnahmen-/Ausgaben-Rechner: "Auch hier sind massive Investitionsanreize ebenso enthalten wie spezielle Förderaktionen und eine Eigenkapitalstärkung. Dadurch bekommt die Konjunktur und die Schaffung von Arbeitsplätzen nochmals einen Anschub."

Mitterlehner warnt aber davor, das Wirtschaftswachstum durch unnotwendige Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank wieder abzuwürgen: "Die sehr niedrige Inflationsrate in Österreich und auch im Euro-Raum erfordert kein Drehen an der Zinsschraube. Das wäre kontraproduktiv. Durch eine Überreaktion der EZB würde das Vertrauen der Wirtschaft in einen nachhaltigen Konjunkturaufschwung beeinträchtigt." (Rh)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Wirtschaftspolitik
Mag. Harald Kaszanits
Tel.: (++43) 0590 900-4499
Fax: (++43) 0590 900-258
wp@wko.at
http://wko.at/wp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002