Verkehrsumstellung in der Fasangasse

Am 22. Juli Änderung der Einbahnführung in Fasangasse und Jacquingasse

Wien (OTS) - Am 19. Juni begannen die Straßenbauarbeiten zur Instandsetzung der Fasangasse. Die erste Bauphase ist mittlerweile abgeschlossen. Kommenden Samstag (22.7.) wird der Verkehr umgestellt. Die Fasangasse wird nun zwischen Mohsgasse und Mechelgasse zur Einbahn in Fahrtrichtung stadteinwärts. Zwischen Landstraßer Gürtel und Mohsgasse sind die Umbauarbeiten bereits abgeschlossen. Eine Befahrung der Fasangasse ist hier wieder in beiden Fahrtrichtungen möglich.

Der Verkehr in Fahrtrichtung stadtauswärts wird über die Jacquingasse geführt.

Achtung: Von der Jacquingasse darf man nicht links in die Mohsgasse bzw. in den Landstraßer Gürtel in Richtung A 23 abbiegen. Fahrzeuglenker/innen, die von der Ungargasse bzw. vom Rennweg in Richtung stadtauswärts zur A 23 unterwegs sind, werden über den Rennweg, die Kleistgasse, die Adolf Blamauer Gasse sowie den Landstraßer Gürtel zur A 23 - Südost Tangente Wien geführt.

Informationen zum Straßenbauvorhaben der MA 28 finden Sie im Internet unter

o http://www.wien.at/verkehr/strassen/bauen/strasse/fasangasse.htm

Für allgemeine Informationen zum Thema Straße und Verkehr steht die Infoline Straße und Verkehr unter der Wiener Telefonnummer 95559 von 7 bis 18 Uhr zur Verfügung. (Schluss) lay

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dipl.-Ing Vera Layr
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Tel.: 488 34/49 926
Handy: 0664/18 58 557
lay@m28.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005