Torta: Kärntner Ikarus fliegt wieder der Sonne entgegen

Styrian Spirit Pleite mit 3 Millionen Euro Verlust ist noch in schmerzhafter Erinnerung.

Wien (OTS) - "Wieviel kostet die viermonatige
Flugcharterverbindung von Manchester nach Klagenfurt die Kärntner Steuerzahler?", fragt VP-Landesgeschäftsführer Siegfried Torta.

Jede Aktion, die den Kärntner Tourismus unterstützt und Gäste zuführt sei prinzipiell zu begrüßen. Es könne jedoch nicht sein, dass ebenso wie die Geldverschwendung bei den bisher sieben Fluglinien mit Landesbeteiligung und Fördermitteln - darunter Styrian Spirit, Crossair, KLM Alps, Air Alps, Air Direct - wieder dem Steuerzahler zu Lasten fallen.

"Ich fordere den Landeshauptmann auf, die Verträge offen zu legen", sagt Torta, der darauf besteht, dass "die Zahlen auf den Tisch müssen, bevor die nächste Bruchlandung den Kärntner Steuerzahlern angelastet wird". "Die von der BZÖ-SPÖ-Chianti-Chaos-Koalition beschlossene Beteiligung der Styrian Spirit hat den Kärntnerinnen und Kärntnern umgerechnet über 41 Millionen Schilling gekostet. Das ist keine Mücke", mahnt Torta. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001