Stummvoll: Österreich ist Vorbildland in der Europäischen Union

Wirtschaft im internationalen Wettbewerb im Spitzenfeld

Wien, 19. Juli 2006 (ÖVP-PK) Österreich liege bei der Umsetzung der EU-Wachstums- und Beschäftigungsziele ("Lissabon-Strategie" -Partnerschaft für Wachstum und Beschäftigung) im Spitzenfeld der Europäischen Union, so ÖVP-Finanzsprecher Günter Stummvoll. Im globalen IMD-Arbeitsmarkt-Ranking 2006 werde den heimischen Arbeitskräften ein exzellentes Zeugnis ausgestellt. "Österreich ist Weltspitze bei den verfügbaren, ausgebildeten Arbeitnehmern, bei der Mitarbeiterausbildung haben wir uns vom siebenten auf den dritten Platz vorgearbeitet", argumentiert der ÖVP-Finanzsprecher. Und noch andere Faktoren sprechen für die gute Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft:

- Beim Vergleich der Lohnstückkosten 1997 - 2007 liegt Österreich im EU-Vergleich mit einer durchschnittlichen jährlichen Zunahme von nur einem Prozent ebenfalls im Spitzenfeld.

- Österreich ist ein konsensorientiertes, "sozialpartnerschaftliches Land", mit traditionell niedriger Streikdauer.

- Die Arbeitskosten sind in der Sachgütererzeugung deutlich geringer als in Deutschland, dem Haupthandelspartner.

- Österreich ist das viertreichste Land der EU.

- Die Arbeitsproduktivität ist deutlich über dem des europäischen Durchschnitts und deutlich über der Deutschlands und sehr deutlich über jener der osteuropäischen Länder.

- Die Höhe der Forschungsquote ist im europäischen Vergleich sehr hoch, Österreich ist hier an fünfter Stelle.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002