Erfolgreiche Jubilare im Techno-Z

Zehn Jahre GCS, erster Geburtstag für das BCCS

Salzburg (OTS) - Die Jubiläen der Global Communication & Services GmbH (GCS) und des Business Creation Center Salzburg (BCCS) sind Paradebeispiele dafür, wie sich innovative Unternehmen im Techno-Z in Salzburg-Itzling erfolgreich entwickeln können. Während die GCS am 17. Juli bereits ihren zehnten Geburtstag beging, hat das akademische Gründerzentrum BCCS sein erstes Geschäftsjahr erfolgreich beendet.

"Betriebsunfall" als Starthilfe

Begonnen hat alles auf 27 Quadratmeter Bürofläche. Heute belegt das siebenköpfige GCS-Team bereits 110 Quadratmeter im Salzburger Techno-Z und kann stolz auf ein kontinuierliches Firmenwachstum zurückblicken. "Eigentlich war der Start der GCS ja eher ein Betriebsunfall", schmunzelt Geschäftsführer Dr. Bernhard Collini-Nocker. Am damaligen Institut für Computerwissenschaft wurde an einer Technologie geforscht, mit der Internetpakete via Satellit übertragen werden konnten. Was heute als "ÜberallFernsehen" in Deutschland (DVB-T) bereits Realität bzw. als Handy-TV (DVB-H) in aller Munde ist, war damals eine absolute Pionierleistung von globaler Dimension. Kein Wunder also, dass die European Telecommunications Satellite Organisation (EUTELSAT) mit Sitz in Paris bald Interesse an der Salzburger Innovation zeigte.

GCS-Projekt beeindruckt Vint Cerf

Gemeinsam mit der EUTELSAT wurde im italienischen Fucino - der größten Erdfunkstelle Europas - ein Pilotversuch gestartet. Bei der Präsentation der Untersuchungsergebnisse anlässlich der Telecom 95 in Genf staunte die Fachwelt über die technologische Neuentwicklung. Selbst Vint Cerf, der mit Robert Kahn die TCP/IP-Protokolle entwickelt hat und somit als einer der Väter des Internet gilt, war beeindruckt. Denn die Vorteile der neuen Technologie lagen auf der Hand: Im Unterschied zu teuren Glasfaser-Verkabelungen konnten nun auch große Datenmengen selbst in die abgelegensten Regionen der Welt übermittelt werden.

Salzburg Know-how für europäischen Umweltsatelliten ENVISAT

Eines der zuletzt wohl am stärksten beachteten GCS-Projekte war die Beteiligung an der Entwicklung der Datenverteilung für den europäischen Umweltsatelliten ENVISAT. "Pro Tag werden etwa 100 GigaByte Daten produziert", erklärt Collini-Nocker, "wir sind für die schnelle, sichere und fehlerfreie Zustellung dieser Daten verantwortlich."

Erfolgreiches Startjahr für das BCCS

Und noch einen weiteres Jubiläum gibt es im Techno-Z: Die Business Creation Center Salzburg (BCCS) feiert seinen ersten Geburtstag. Das erste Jahr ist für das akademische Gründerzentrum ausgesprochen erfolgreich verlaufen. "Wir haben in den vergangenen zwölf Monaten 50 qualitative Erstgespräche absolviert, 18 Businesspläne bearbeitet und zehn Coaching-Projekte durchgeführt", bilanziert Geschäftsführer DI Dr. Rudolf Hittmair. Mit Erfolg: Denn mit Anfang Juni haben zwei Gründerprojekte ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen.

Zwei Gründerprojekte bereits gestartet

Bei den beiden Projekten handelt es sich um "toothr" von DI (FH) Martin Herfurth und "Highspeed Composite-Discs" von Ing. Norbert Asen MBA. Die Produktidee zu toothr stammt aus der kabellosen Kommunikationstechnologie Bluetooth, die sich in den kommenden Jahren auch weiterhin stark verbreiten wird. Die von Herfurth entwickelten Anwendungen sollen vor allem im Unterhaltungssektor zum Einsatz kommen. Im zweiten geförderten Projekt soll das Tempo von Hochgeschwindigkeits-Drehtellern unter dem Einsatz von High-Tech-Materialien, wie sie u. a. auch in der Raumfahrt verwendet werden, markant gesteigert werden. Bislang wurden diese Drehteller aus metallischen Werstoffen hergestellt. Durch den Einsatz der neuen Technologie erhöhen sich für den Kunden die Produktivität und damit auch die Wirtschaftlichkeit seines Betriebs.

Techno-Z: Your best connection to the future

200 Firmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten zählen die sieben Technologiezentren in Bischofshofen, Mariapfarr, Uttendorf, Zell am See, Pfarrwerfen, Saalfelden und Salzburg. Neben einem innovativen Umfeld wird den angesiedelten Betrieben auch eine perfekte Infrastruktur als Basis für den unternehmerischen Erfolg geboten. Mehr Informationen über die Angebote des Techno-Z und freie Mietflächen gibt es im Internet unter www.techno-z.at.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gabriella Schranz
Tel.: 0662 454888-146
E-Mail: gabriella.schranz@techno-z.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WEB0001