Seit Mai bereits 25.000 Besucher auf Burg Forchtenstein!

Wien (OTS) - Die wundersame Esterházy Ahnengalerie ist heuer ein absolutes Highlight der Ausstellungssaison 2006 im Burgenland.
Dr. Stefan Ottrubay Generaldirektor der Esterházy Privatstiftung begrüßte vergangenen Dienstag den 25.000 Besucher auf Burg Forchtenstein, dem Tresor der Sammlungen der Fürsten Esterházy

Die Überraschung der Reisegruppe aus dem Bundesland Hessen/D war groß, als sie mit Blumenstrauß und Weinpräsent von Dr. Stefan Ottrubay auf Burg Forchtenstein begrüßt wurde. Ein Vertreter dieser Gruppe stand für den 25.000 Besucher in der Ausstellungssaison 2006. Der Reiseveranstalter Gimmler aus Wetzlar bei Frankfurt fährt bereits seit vielen Jahren mit seinen Reisegruppen regelmäßig zu den vielfältigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogrammen nach Forchtenstein.

Beim anschließenden Besuch der Esterházy Ahnengalerie bewunderten die Gäste die gerade erst restaurierten Repräsentationsräumlichkeiten mit den modernen Beleuchtungsinstallationen. Besonders bestaunt wurden die Vitrinen für die Glanzstücke der Schatzkammer, die in Österreichs Museen neue Maßstäbe setzen.

Die Besucher erleben ein Ausstellungsprogramm der europäischen Spitzenklasse:

  • Die geheimnisvolle Schatzkammer; die einzige noch an ihrem ursprünglichen Ort erhaltene Kunst- und Wunderkammer und somit ein europäisches Unikat.
  • Die Ausstellung der wundersamen Ahnen ist die größte barocke Familien- und Ahnen-Galerie Mitteleuropas - eine spannende und lustvolle Reise durch die Geschichte der großen fürstlichen Familie.
  • Sagenhaft ist auch die in Europa einzige noch erhaltene Sammlung an Silbermöbeln aus dem Barock - vergleichbare Sammlungen anderer Fürsten- und Königshäuser wurden im Lauf der Geschichte fast ohne Ausnahme zur Aufbesserung der Kriegskassen eingeschmolzen.

Abgerundet wird das reiche Besichtigungsprogramm durch eine Vielzahl von Veranstaltungen, wie Konzerte, Lesungen, Expertenberatungen der namhaftesten Auktionshäuser und spezielle Kinderprogramme.

Bereits heute darf angekündigt werden:

Im Herbst 2006 erwarten wir den 1.1/4 - millionsten Besucher seit 1990, dem Jahr in dem Fürstin Melinda Esterházy die breite Öffnung der Burg Forchtenstein eingeleitet hat.

Rückfragen & Kontakt:

Mag (FH) Barbara Wagner-Gmeiner
Esterházy Betriebe GmbH
7000 Eisenstadt, Esterházyplatz 5
Tel + 43 / 2682 / 63004 - 15; Fax: -89
b.wagner-gmeiner@esterhazy.at
www.esterhazy.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EHZ0001