Hochkarätig besetzte Konzerte beim Festival KlangBogen 2006

Artis Quartett an 6 Abenden im Palais Lobkowitz

Wien (OTS) - Das Festivalprogramm des KlangBogen 2006 bietet in diesem Jahr wieder einen Kammermusikzyklus, ab 21. Juli im Palais Lobkowitz, der acht Konzerte umfasst. Die schon seit langem sehr beliebte Serie von Streichquartetten im Hof des Palais Lobkowitz ist im Mozartjahr 2006 den Streichquartetten und -quintetten des genialen Jubilars gewidmet. 23 Mozart-Streichquartette werden vom Artis Quartett aufgeführt, das schon seit einem knappen Vierteljahrhundert auf höchstem Niveau miteinander musiziert. Das Münchner Streichquartett und das Janácek Quartett sind am 4. und 5. August zu hören.

Julian Rachlin x2 im Theater an der Wien

Schon seine außergewöhnliche Performance von Mozarts 3. Violinkonzerts zur Eröffnung des neuen Theater an der Wien wurde hoch gelobt: Nun spielt Julian Rachlin beim KlangBogen 2006 zwei Konzerte und wird dabei am 25.7. von den Wiener Virtuosen und am 1.8. vom Wiener KammerOrchester begleitet. Im Konzert am 25. Juli gelangen gleich drei Mozart-Violinkonzerte zur Aufführung. Am 1. August spielt Julian Rachlin unter der musikalischen Leitung von Heinrich Schiff die Erstaufführung der verschollenen Urfassung aus dem Jahr 1761 der Ballettmusik zu Don Juan von Christoph Willibald Gluck.

Liederabend mit Diana Damrau & Iván Paley am 8. August

Mit atemberaubenden Koloraturen und Ihrem bezaubernden Auftreten ist die Sopranistin Diana Damrau bereits seit einigen Jahren aus der Opernwelt nicht mehr wegzudenken. Besonders auch als Liedinterpretin wird sie vom Publikum geschätzt und verehrt. Seit einigen Jahren beschäftigt sich Diana Damrau gemeinsam mit dem argentinischen Bariton Iván Paley intensiv mit der Lied-Duo-Literatur. Der Liederabend am 8. August im Theater an der Wien präsentiert Lieder und Duette von W. A. Mozart, Robert und Clara Schumann, Carl Loewe und Gustav Mahler, von Stephan Matthis Lademann am Klavier begleitet.

Rudolf Buchbinder ist dem KlangBogen seit Jahren aufs Engste verbunden. Heuer spielt er am 20. August nicht nur den Solopart in zwei Mozart-Klavierkonzerten im Klavierkonzert Nr. 1 von Frédéric Chopin, sondern leitet auch selbst von seinem Instrument aus das Wiener KammerOrchester.

Philharmonisches im Theater an der Wien

Im Mittelpunkt des traditionellen finalen Sonderkonzertes des KlangBogen und der Wiener Philharmoniker - dieses Jahr unter der musikalischen Leitung von Valery Gergiev - stehen die Symphonie Nr. 9 von Dimitrij Schostakowitsch und die Symphonie Nr. 4 von Johannes Brahms. Das Sonderkonzert findet heuer erstmals im Theater an der Wien statt und zwar am 3. September um 11.00 Uhr.

o Konzerttermine:
Artis-Quartett: 21., 22., 28., 30. Juli & 12., 15. August,
20.00 Uhr/Palais Lobkowitz
Julian Rachlin & Wiener Virtuosen: 25. Juli, 19.30 Uhr
Julian Rachlin & Wiener KammerOrchester: 1. August, 19.30 Uhr Liederabend Diana Damrau & Iván Paley: 8. August, 19.30 Uhr Rudolf Buchbinder: 20. August, 19.30 Uhr
Mozart-Streichquintette: 4. & 5. August, 20.00 Uhr/Palais Lobkowitz
Wiener Philharmoniker & Valery Gergiev: 3. September, 11.00 Uhr

o Weitere Informationen:
http://www.klangbogen.at/
Tickets: 01 588 85

(Schluss) seis

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Sabine Seisenbacher
Pressebüro Theater an der Wien - Festival KlangBogen
Linke Wienzeile 6, 1060 Wien
Tel. 588 30-661
Fax 588 30-650
presse@theater-wien.at
http://www.theater-wien.at /

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004