Tauschitz: Mehr Ausbildungsplätze für Altenpflege

Worauf die ÖVP seit über einem Jahr drängt, ist heute wahr geworden: LKH Klagenfurt und Villach werden je eine Klasse für die Altenbetreuung eröffnen

Klagenfurt (OTS) - "Es macht keinen Sinn, den Betreuungsschlüssel in Pflegeheimen in die Höhe zu setzen, wenn zusätzliches Personal nicht ausgebildet wird. Heute hat der Gesundheitsreferent neue Klassen zugesagt. Ein guter Tag für die Altenpflege in Kärnten", berichtet VP-LAbg. Stephan Tauschitz.

Die ÖVP habe seit dem Beschluss von BZÖ und SPÖ für das neue Heimgesetz im Vorjahr ständig darauf hingewiesen, dass zusätzliche Ausbildungsplätze von Nöten seien. 300 Interessierte melden sich jedes Jahr in den LKH Klagenfurt und Villach. "Aber nur 100 werden ausgebildet. Das ist zu wenig. Endlich werden neue Klassen aufgemacht", so Tauschitz weiter.

Nie sei die Qualität der Altenpflege in Frage gestanden. "Aber Gesetze, die in der Praxis nicht umsetzbar sind, muss man korrigieren. Heute ist der erste Schritt in die richtige Richtung gesetzt worden", erklärt Tauschitz.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002