Neuzugang bei "Österreich": Gunther Baumann übernimmt die Ressortleitung Film und die stellvertretende Ressortleitung Kultur

Wien (OTS) - Einer der renommiertesten heimischen Kultur- und Filmjournalisten wechselt vom "Kurier" zur neuen Tageszeitung "Österreich": Gunther Baumann übernimmt bei "Österreich" am 1. September die Funktionen des Ressortleiters Film und des stellvertretenden Ressortleiters Kultur.
Die Film-Berichterstattung hat im Redaktionskonzept von "Österreich" einen hohen Stellenwert. Gunther Baumann wird nicht nur seine pointierten Filmkritiken einbringen, sondern auch von den großen Festivals berichten sowie Interviews mit Stars und Regisseuren führen.
Jenseits des Films ist Baumann einer der führenden Kulturjournalisten des Landes, der ein breites Spektrum abdeckt: Vom Musical bis zum Jazz, vom Theater bis zum Kabarett, von Reportagen bis zu kulturpolitischen Themen. Herausgeber Wolfgang Fellner zu dem Neuzugang: "Gunther Baumann gehört zu jenen Journalisten, die ich im Laufe meiner Tätigkeit am meisten geschätzt habe. Er verbindet modernen Zugang zu Themen mit besonders hoher journalistischer Qualität. Mit Christoph Hirschmann als Ressortleiter, Gunther Baumann und Karl Löbl steht "Österreich" nun vom Start weg ein absolutes "Dreamteam" für die Kulturberichterstattung zur Verfügung." Gunther Baumann begann seine journalistische Laufbahn als 17-Jähriger bei der Tageszeitung "Die Presse". 1979 war er Gründer und Chefredakteur des österreichischen Musik- und HiFi-Magazins "Vox". Im gleichen Jahr begann er, als Rock- und Jazzkritiker, für den "Kurier" zu schreiben. 1982 trat er ins Kulturressort des "Kurier" ein, dessen Redaktion er seither, mit einer Unterbrechung von 1987 bis 1990, angehörte. Von 1990 bis 1993 schrieb er große Reportagen für das weltweit agierende Reporterteam des "Kurier", das auf Initiative des heutigen "Österreich"-Herausgebers und seinerzeitigen "Kurier"-Redaktionsdirektors Wolfgang Fellner gegründet wurde.
Baumann hat sich nicht nur als Journalist, sondern auch als Buchautor einen Namen gemacht. 2002 veröffentlichte er im Residenz-Verlag "Ein Leben aus Jazz", die international akklamierte Biografie des Jazz-Stars Joe Zawinul. 2004 schrieb er, zum 50-Jahre-Jubiläum des "Kurier", den großen Reportagen-Band "Hinter den Schlagzeilen". Fürs Theater verfasste er die deutsche Version von Aaron Sorkins Broadway-Bühnenhit "A Few Good Men" ("Eine Frage der Ehre"), die am Volkstheater Wien Premiere hatte und seitdem im gesamten deutschen Sprachraum gespielt wurde.
Der neue Mann im "Österreich"-Team hat noch eine weitere Spezialität: Gunther Baumann ist einer der angesehensten Luftfahrt-Journalisten Österreichs. Auch für "Österreich" wird er Reportagen und Analysen aus der Welt der Fliegerei schreiben.
Die neue Tageszeitung "Österreich" wird ab September 2006 die heimische Medienlandschaft bereichern. Die Tageszeitung wird in einem neuen Format erscheinen und in einer Auflage von 250.000 Stück wochentags und 600.000 Stück sonntags auf den Markt gebracht. Dank einer neuen, besonders innovativen Drucktechnik sowie zweier Druckstandorte werden den Lesern topaktuelle Nachrichten geboten. Die Redaktion der neuen Tageszeitung ist in einem europaweit einzigartigen Newsroom im Akademiehof am Wiener Karlsplatz angesiedelt.

Rückfragen & Kontakt:

"Österreich" - Das neue Zeitungsprojekt
Carola Purtscher, Unternehmenssprecherin
Tel: +43 (1) 58811-1600
Mail: c.purtscher@zeitungsprojekt.at
www.zeitungsprojekt.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003