C-QUADRAT Fonds im Fokus der Anleger

Wien (OTS) - Nach Angaben des deutschen Finanzportals www.fondsweb.at liegt der C-QUADRAT ARTS Best Momentum auf ihrer österreichischen Website auf Platz eins der gefragtesten Fonds. Auf ihrer deutschen Homepage (www.fondsweb.de), die monatlich rund zwei Millionen Zugriffe verzeichnet, ist der C-QUADRAT ARTS Total Return Dynamic auf Platz zwei. Erst danach rangieren Fondsklassiker wie der M&G Global Basics, der DWS Vermögensbildung I oder der Merrill Lynch World Mining.

Der C-QUADRAT ARTS Best Momentum wird ebenso wie der C-QUADRAT ARTS Total Return Dynamic nach einem speziellen, von ARTS Asset Management (einem Unternehmen der C-QUADRAT Gruppe) entwickelten Trendfolgesystem gemanagt. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Anbietern sind diese Fonds nicht auf die Auswahl von Einzeltiteln, sondern auf die von Investmentfonds spezialisiert. "Wir setzen nicht auf Währungen, Zinsen oder Rohstoffe, sondern investieren bei diesen beiden Dachfonds ausschließlich auf Aktienfonds", so Leo Willert, Entwickler dieses Handelssystems. Mit diesem Modell ist es möglich, aktuell sämtliche Daten von rund 10.000 Fonds zu erfassen und zu verarbeiten. Auf Basis dieser Informationen werden automatisch weltweit die jeweils trendstärksten Investmentfonds gekauft beziehungsweise bei sich abschwächenden Trends verkauft.

Dieses Trendfolgesystem hat sich bestens bewährt. So liegt der Aktienfonds C-QUADRAT ARTS Best Momentum laut dem Fondsdatenspezialisten Micropal von 369 Fonds der Kategorie "Aktien Welt" per Stichtag 30. Juni 2006 mit einer Performance von 28,7 Prozent innerhalb eines Jahres auf Platz drei des Rankings. In den vergangenen drei Jahren stieg der Wert des Fonds im Schnitt um 24,1 Prozent. Der konservativer gemanagte Aktienfonds C-QUADRAT ARTS Total Return Dynamic erzielte innerhalb eines Jahres ein Plus von 12,3 Prozent. Auch die anderen C-QUADRAT Fonds, die nach diesem System gemanagt werden, verzeichneten attraktive Wertzuwächse.

Zu den weiteren Trendfolgefonds der Investmentgesellschaft zählen der C-QUADRAT ARTS Total Return Global - AMI, der bis zu 100 Prozent in Aktienfonds, bis zu 100 Prozent in Anleihen- und bis zu 50 Prozent in Geldmarktfonds investiert sein kann.

Der C-QUADRAT ARTS Total Return Balanced kann bis zu 50 Prozent in Aktienfonds und bis zu 100 Prozent in Anleihen- und Geldmarktfonds veranlagen.

Der C-QUADRAT ARTS Total Return Bond kann bis zu 100 Prozent in Anleihen- und Geldmarktfonds investieren.

Die C-QUADRAT Gruppe ist Österreichs größte bankenunabhängige Investmentfondsgesellschaft und verfügt seit 2003 über eine eigene KAG. Das Unternehmen wurde 1991 von Alexander Schütz und Thomas Rieß gegründet und hat sich auf die Analyse und das Management von Investmentfonds sowie auf die Konzeption strukturierter Produkte spezialisiert. C-QUADRAT ist Vorreiter im Bereich Dachfonds und hat für die exzellente Performance der gemanagten Produkte zahlreiche Auszeichnungen erhalten, davon alleine 24 im vergangenen Jahr.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anneliese Proissl
Unternehmenskommunikation
Tel. +43-1-515 66 - 310
Fax +43-1-515 66 - 159
a.proissl@investmentfonds.at
http://www.c-quadrat.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CQU0001