WienTourismus im zweiten Halbjahr: Marketing in 25 Ländern

Wien (OTS) - Ein Marketing-Budget von über 6 Millionen Euro investiert der WienTourismus im zweiten Halbjahr 2006 auf 25 Märkten. "Dabei wird", so Tourismusdirektor Mag. Karl Seitlinger, "anfangs das Mozart-Jahr noch stark hervorgehoben, um dessen Zugkraft voll auszuschöpfen, doch allmählich rücken wir die anderen Faktoren von Kunst & Genuss immer mehr in den Vordergrund. Die massive internationale Aufmerksamkeit, die das Mozart-Jubiläum Wien gebracht hat, soll damit auf die sonstigen Angebotsstärken der Destination übertragen werden: Von der Museen- und Ausstellungsszene über Musicals, Lifestyle und Kulinarik bis zu Stadtevents wie Adventzauber und Silvesterpfad." Von klassischer bis zu "mobiler" Werbung, von Produktplatzierungen bis zum weltweiten Kongress-Marketing wird alles aufgeboten, um Wiens touristischen Erfolg fortzusetzen. Zusätzlich wird Touristikern aus allen Erdteilen Gelegenheit gegeben, die Destination selbst zu erleben, und wie sich diese als "Vienna Reloaded" 2007 präsentiert, ist Hauptthema der Wiener Tourismus-Konferenz am 17. Oktober.

Die klassische Werbung im zweiten Halbjahr umfasst Inserate und Zeitungsbeilagen in rund 75 Millionen Exemplaren von renommierten Printmedien in 22 Ländern und Plakatierung in kroatischen und österreichischen Städten sowie in Budapest. Dabei werden neben Mozart zugkräftige Großausstellungen wie etwa "Picasso" in der Albertina oder "Bellini - Giorgione - Tizian" im Kunsthistorischen Museum ebenso thematisiert wie das neue Musical "Rebecca", Wiens Kaffeehauskultur, der Advent und die Silvesterparty in der Altstadt. Den Themen Wien & Wein und Einkaufen in Wien sind wieder Sonderkampagnen gewidmet.

All diese Anreize für einen Wien-Besuch werden zumeist mit attraktiven Reiseangeboten von in- und ausländischen Partnern kombiniert. Die engste Partnerschaft besteht mit Austrian Airlines, mit denen auf vielen europäischen Märkten kooperiert wird, die Kampagnen in Japan und China werden überhaupt zur Gänze gemeinschaftlich geführt. In den USA präsentiert sich Wien zusammen mit Amsterdam, Zürich und Antwerpen in der Kampagne "cool capitals*", und auf Initiative des WienTourismus haben sich heuer neun Städte in Zentraleuropa samt den dazugehörigen sechs nationalen Tourismusorganisationen miteinander verbündet, um künftig das "Central European Experience" mit den Städten als "Stars" gemeinsam in den USA zu vermarkten.

"Mobile" Werbung, Online-Marketing, Product Placements

In Europa wird der Werbe-Impact punktuell mit Sonderaktionen verstärkt, wobei auch "mobile Werbeträger" eingesetzt werden, von Taxis in London über einen Riesenbus in Thessaloniki bis zu Bussen in Innsbruck. Weltweit wird das Internet intensiv als Werbemedium genutzt und gleichzeitig der insgesamt 14-sprachige Internet-Auftritt durch Suchmaschinen-Marketing in etwa einem Dutzend europäischer Märkte sowie in den USA, Saudi-Arabien und China promotet.

Für Produktplatzierungen in Zusammenarbeit mit der Konsumgüterindustrie gelingt es zusehends, auch Partner in außereuropäischen Märkten zu gewinnen. Eine besonders schöne Aktion ergab sich in Zusammenarbeit mit der Österreich Werbung in Australien, wo die Wiener Philharmoniker im September ihr Debut geben. Die zu diesem Anlass von Universal Music veröffentlichte Doppel-CD "The Legacy of the Vienna Philharmonic" (Erstauflage 8.000 Stück) enthält ein Booklet mit zwei Seiten Werbung für die Musikstadt Wien und einen Folder mit einem Wien-Gewinnspiel, der auch noch 300.000 weiteren Universal-CDs (Klassik- und Jazz-Aufnahmen berühmter Künstler) beiliegt. In Japan gibt es eine Kooperation mit Meinl-Kaffee in 47 Nobel-Supermärkten, in Delhi eine mit Red Bull anlässlich eines spektakulären "Base Jumps" (Sprung von einem hohen Gebäude).

Touristiker zum "Anschauungsunterricht" in Wien und weltweites Kongress-Marketing

Das Markt- und Medienmanagement des WienTourismus ist heuer noch bei 78 Veranstaltungen in 31 Ländern unterwegs. Dies umfasst Auftritte bei großen Messen und Workshops, bei denen Mitarbeiter wichtiger Wien-Verkäufer mit Anbietern aus der Wiener Branche zusammengebracht werden. "Anschauungsunterreicht live" wurde vergangene Woche 20 Repräsentanten der chinesischen Reiseindustrie unter dem Motto "China meets Vienna" geboten. Sie hatten fünf Tage lang Gelegenheit, die Destination Wien persönlich kennenzulernen, und zur Vertiefung von Geschäftskontakten standen ihnen 17 Wiener Anbieter sowie die Österreich Werbung und AUA (beide Partner der Aktion) zur Verfügung.

Noch zweimal ist Wien heuer Schauplatz von Veranstaltungen für ausländische Touristiker, in beiden Fällen agiert der WienTourismus dabei als Partner: 2.400 deutsche Reisebüro-Mitarbeiter sowie 1.200 internationale Anbieter aus allen Erdteilen reisen zur Programm-Präsentation 2007 des Reiseveranstalters LTU im Oktober an und 100 handverlesene Agents aus Australien und Neuseeland zur von der Österreich Werbung veranstalteten Austrian Tourism Academy im November. Um den internationalen Medien die Berichterstattung über Wiener Lebenslust und Kunstgenuss schmackhaft zu machen, halten die Medienmanagerinnen bis zum Jahresende noch 21 Presseevents in Metropolen von elf europäischen Ländern sowie von Lateinamerika und China ab. Rund 500 Journalisten werden von ihnen außerdem in Wien betreut.

Für Wiens Erfolg als Kongressstadt ist das Vienna Convention Bureau des WienTourismus im Einsatz. Neun Fachmessen bzw. Workshops in acht Ländern sowie die Mitarbeit an der österreichischen Kongressleitmesse ACCESS stehen noch auf seinem heurigen Aktionsplan. Zusätzlich ist es Gastgeber für Studiengruppen aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Belgien und Italien, die sich ein Bild von der aktuellen Kongressinfrastruktur vor Ort machen wollen.

Wiener Tourismus-Konferenz 2006: Das Jahr nach Mozart

Was bietet Wien, und wie präsentiert es sich als Destination nach dem Mozart-Jahr? - Dies ist Hauptthema der heurigen Wiener Tourismus-Konferenz, zu der der WienTourismus am 17. Oktober ins Rathaus lädt. Unter dem Titel "Vienna Reloaded: Lebenslust und Kunstgenuss" wird veranschaulicht, wie man das vom Mozart-Jubiläum enorm aktivierte internationale Aufmerksamkeitspotenzial erhalten und festigen kann. Fachleute aus der Wiener Tourismuswirtschaft, prominente Vertreter der etablierten und der alternativen Kulturszene sowie der Kreativwirtschaft werden dabei aufzeigen, aus welchen Ressourcen hier zu schöpfen ist. Wie dies im touristischen Marketing umsetzbar ist, hat der WienTourismus gemeinsam mit seiner Werbeagentur Young & Rubicam Vienna heuer erarbeitet. Mit frisch aufgeladenem Schwung soll sich Wien weiter auf das im Tourismus-Konzept Wien 2010 angestrebte Ziel von 10 Millionen Nächtigungen pro Jahr zubewegen. Darüber, wie sich dieses "work in progress" seit letztem Jahr entwickelt hat, wird ebenfalls bei der Konferenz berichtet. (Schluss) wtv

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
WienTourismus
Vera Schweder
Tel.: 211 14/110
schweder@wien.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008