VP-Gerstl: Letzte Chance für die Baumgartner Höhe

Unterschriftenaktion der ÖVP Penzing und ÖVP Ottakring noch dieses Wochenende

Wien (VP-Klub) - "Wenn man seine Stimme gegen die Flächenumwidmung auf der Baumgartner Höhe und der möglichen Zerstörung des Grüngürtels sowie des kulturellen Ensembles abgeben will, sollte man dies noch in den nächsten Tagen tun", erinnert LAbg. Wolfgang Gerstl, VP-Mitglied des Planungsausschusses, daran, dass die Einspruchsfrist gegen die von der Wiener SPÖ beabsichtigte Flächenumwidmung der Baumgartner Höhe am Donnerstag, den 20.7.2006, endet.

Alle Wienerinnen und Wiener, die am Erhalt der Baumgartner Höhe in ihrer Einzigartigkeit interessiert sind, können in den aufliegenden Plan in der Penzinger Bezirksvorstehung Einsicht nehmen und ihren Bedenken und Einwänden durch einen Einspruch Nachdruck verleihen.

Wer dazu nicht die Möglichkeit hat, kann sich an der Unterschriftenaktion der ÖVP Penzing und ÖVP Ottakring beteiligen und sich auf diesem Weg gegen den geplanten Verkauf und der damit verbundenen Verbauung aussprechen. Die Unterschriftenaktion beim Eingang zu den Steinhofgründen (bei der Feuerwache) findet noch heute, Freitag, und Sonntag, den16.7.2006, in der Zeit von 14.00 -16.00 Uhr statt. "Jede Unterschrift zählt und ist als Willensäußerung gegen die Zerstörungspläne der SPÖ-Stadtregierung wichtig", schließt Gerstl.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001