Glaser erfreut über Sonderzuwendung für das Burgenland

Nationalrat beschließt Jubiläumsgabe von zwei Millionen Euro anlässlich der 85-jährigen Zugehörigkeit zu Österreich

Wien (ÖVP-PK) - Erfreut über den gestrigen einstimmigen Beschluss des Nationalrats, dem Burgenland eine Jubiläumsgabe des Bundes von zwei Millionen Euro zu gewähren, zeigte sich heute, Freitag, ÖVP-Abg. Franz Glaser. "Wir können damit im Land eine Reihe von Projekten in den Bereichen Beschäftigung, Sozialwesen, Jugend, Bildung und Kultur möglich machen", betonte Glaser. Anlass für die Sonderzuwendung ist die 85-jährige Zugehörigkeit des Burgenlandes zu Österreich. ****

Solche Zuwendungen, die es anlässlich von Jubiläen für Kärnten und das Burgenland gibt, haben ihre Wurzeln in der schwierigen Ausgangslage nach dem Ersten Weltkrieg. "In beiden Ländern gab es anlässlich des Werdens von Österreich Schwierigkeiten bei der Grenzziehung, die nicht nur Tote, sondern auch lang anhaltende wirtschaftliche Probleme zur Folge hatten", erinnerte der Abgeordnete.

Glaser dankte Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Steindl und Bundeskanzler Wolfgang Schüssel für die Initiative. "Danken möchte ich aber auch für die Hilfe der Bundesregierung bei der Mitfinanzierung der Ziel-1-Mittel. Dafür hat der Bund in den vergangenen zehn Jahren 350 Millionen Euro aufgewendet. Für die kommende Ziel-1-Nachfolgeperiode stellt er weitere 158 Millionen Euro bereit", so Glaser.

Die Unterstützung des Bundes habe gemeinsam mit der Ostöffnung wesentlich zum Aufholprozess des Burgenlandes in den vergangenen zehn Jahren beigetragen. "Ein Wermutstropfen ist aber, dass es bis jetzt nicht gelungen ist, ein Hauptziel der Ziel-1-Perioden, nämlich den Abbau der wirtschaftlichen Disparitäten zwischen dem Norden und dem Süden des Landes, zu erreichen. Ich hoffe, dass der Ausbau der Bahn-und Straßenverbindungen in den kommenden Jahren beiträgt, die wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben", betonte Glaser abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003