"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "SPÖ denkt deutsch" (Von FRANK STAUD)

Ausgabe vom 14. Juli 2006

Innsbruck (OTS) - Geht es nach der Meinungsforschung, ist die Wahl am 1. Oktober bereits gelaufen. Übereinstimmend prognostizieren alle Politexperten einen Kantersieg Wolfgang Schüssels.

Nur noch über die Höhe des schwarzen Triumphes wird diskutiert. Auch eine große Koalition scheint bereits ausgemacht.

Doch zu früh sollte die ÖVP das Fell des Bären nicht verteilen. Schon oft machten die Wähler den Meinungsforschern einen Strich durch die Rechnung. Denn auch wenn die Sozialdemokraten nach dem Bawag-Skandal am Boden liegen, könnte es bei der SPÖ zu einer "Jetzt-erst-recht-Stimmung" kommen.

Die SPÖ wird mit Sicherheit an die Aufholjagd des ehemaligen deutschen Bundeskanzlers Gerhard Schröder denken. Ähnlich wie jetzt in Österreich schien vor der Wahl das Rennen bei den Nachbarn zugunsten der Christdemokraten gelaufen. Am Ende reichte es für Angela Merkel nur noch zu einem Zittersieg.

Für Alfred Gusenbauer geht es darum, möglichst schnell einen Strich unter die Bawag-Debatte zu setzen. Das wird die ÖVP mit aller Macht zu verhindern versuchen. Vom Timing her hoffen die Schwarzen, dass der Gerichtsprozess gegen die roten Ex-Bankmanager im September mit viel öffentlichem Getöse beginnt. Die SPÖ muss vor allem Einigkeit demonstrieren. Bleibt sie ein zerstrittener Haufen wie derzeit, sind Gusenbauers Tage gezählt.

ÖVP und SPÖ werden gemeinsam wohl rund 70 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinen. Eine große Koalition kann nur verhindert werden, wenn entweder Grüne, Blaue, Orange oder Hans-Peter Martin Richtung 15 Prozent kommen oder die ÖVP tatsächlich einen Kantersieg mit über 40 Prozent einfährt. Wahrscheinlicher ist, dass FPÖ und Grüne mit je 10 Prozent um Platz 3 rittern und die Orangen mit Martin, so er kandidiert, zittern, die Fünfprozenthürde zu meistern.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001