Aufnahme in die Gymnasien abgeschlossen

Zuteilungen in die 1. Klassen nach landesweiten Vorgaben

Bregenz (VLK) - Gut 1.000 Schülerinnen und Schüler werden im Herbst in die Vorarlberger Gymnasien aufgenommen. Nach der Abgabe der Originalzeugnisse am Montag wurde nach landesweit einheitlichen Vorgaben die Zuteilung vorgenommen.

Es gibt auch in diesem Jahr 36 erste Klassen an den Vorarlberger Gymnasien, heißt es von Seiten des Landesschulrates nach der Konferenz der AHS-Direktorinnen und -Direktoren. Der landesweit einheitliche Schlüssel zur Vergabe von Gymnasiumsplätzen hat sich bewährt, da in Anbetracht der Engpasssituation nach für alle gültigen Kriterien vorgegangen wird.

Auch der Weg über die Hauptschule bietet alle Chancen

Beim Landesschulrat herrscht Verständnis für die Enttäuschung jener Kinder und Eltern, die eine Absage bekommen. Gleichzeitig wird betont, dass der Bildungsweg über die Hauptschule genau so viele Chancen bietet. Das belegen auch die Erfahrungen von Direktorinnen und Direktoren aus BORG, HTL, HAK oder HLW, die die Leistungen von Schülerinnen und Schülern, die eine Hauptschule besucht haben, sehr loben. Über 50 Prozent der Maturantinnen und Maturanten haben ihren erfolgreichen Weg über eine Hauptschule gemacht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009