Hoscher: Bilanzbuchhaltungsgesetz wichtiger Schritt vorwärts

Wien (SK) - "Besonders wichtig beim Bilanzbuchhalter ist es, mehr Wert auf die Ausbildung und Qualität der Dienstleistung zu legen", betonte der SPÖ-Sprecher für Tourismus- und Freizeitwirtschaft, Dietmar Hoscher, am Mittwoch im Nationalrat im Rahmen der Debatte zum Bilanzbuchhaltungsgesetz. Hoscher ist froh, dass es zu diesem Beschluss komme und bezeichnete das Gesetz als "wichtigen Schritt vorwärts". Das Bilanzbuchhaltungsgesetz sei besonders wichtig für die zahllosen KMUs, darunter "natürlich auch für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft". ****

Durch das Bilanzbuchhaltungsgesetz komme es zu einem verstärkten Wettbewerb und mehr Auswahlmöglichkeiten. Unternehmen haben dadurch ein Instrument zur Hand, sich intensiver mit der eigenen Kostenrechnung auseinanderzusetzen. Auch international sei das Thema stark diskutiert, beispielsweise würden sich in Deutschland 29 Prozent der Personalmanager mehr Bilanzbuchhalter wünschen - hier ortet Hoscher "große Chancen am Arbeitsmarkt". (Schluss) sf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0022