RLB NÖ-Wien: EIB-Globaldarlehen in der Höhe von 30 Millionen unterzeichnet

Wien (OTS) - Die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien (RLB NÖ-Wien) und die Europäische Investitionsbank (EIB) haben dieser Tage ein Abkommen über ein Globaldarlehen im Ausmaß von 30 Millionen Euro zur Finanzierung von kleinen und mittleren Projekten im Bereich Infrastruktur und KMU-Investitionen unterzeichnet.

Für die RLB NÖ-Wien ist dieses Globaldarlehen eine besonders willkommene Ergänzung ihrer Produktpalette zur Unterstützung kommunaler Investitionsvorhaben und zur Finanzierung von Investitionen des betrieblichen Anlagevermögens kleiner und mittlerer Unternehmen.

Die RLB NÖ-Wien hat diese erfolgreiche Kooperation mit der EIB im Jahr 2003 mit einem ersten Globaldarlehen für kleinere Vorhaben begonnen. Als regionale Universalbank der so genannten Central Danube- bzw. erweiterten Centrope-Region sieht sich die RLB NÖ-Wien "als Unternehmerberater, der seinen Kunden einen optimalen Finanzierungsmix zu besonders attraktiven Konditionen offeriert", betont Dr. Robert Gruber, Generaldirektor Stv. der RLB NÖ-Wien und verantwortlich für die Geschäftsgruppe Kommerzkunden.

Raiffeisen leistet Beitrag zur Förderung der Wirtschaft in Wien und Niederösterreich

Globaldarlehen sind Kreditlinien der EIB an Kreditinstitute, die diese Mittel auf eigenes Risiko an KMUs für Gründungs-, Erweiterungs-und Modernisierungsinvestitionen vergeben oder für kleinere Vorhaben im Bereich Umweltschutz, Energieeinsparung, Gesundheit, Ausbildung, regionale Entwicklung und ähnliches bereitstellen.

Dazu Generaldirektor Stv. Robert Gruber: "Durch diese Mittel leistet die RLB NÖ-Wien einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Wirtschaft in Wien und Niederösterreich. Solche langfristigen Refinanzierungslinien ermöglichen es uns, die Finanzierungsbasis von KMUs und Gebietskörperschaften zu optimieren und die Kosten gering zu halten. Wir geben die uns entstehenden Zinsvorteile in Form von attraktiven Konditionen an unsere Kunden weiter."

Die EIB ist die Finanzinstitution der EU, sie gehört den EU-Mitgliedsstaaten und verfügt über ein AAA-Rating. Sie ist die größte supranationale Emittentin auf dem Kapitalmarkt und stellt ausgewählten Bankinstituten langfristige Refinanzierungslinien zur Verfügung. Zu ihren Finanzierungszielen gehören besonders die regionale Entwicklung, Umweltschutzmaßnahmen, industrielle Wettbewerbsfähigkeit, Forschung und Entwicklung, Gesundheit und Ausbildung, transeuropäische Energie-, Verkehrs- und Telekommunikationsnetze sowie die Unterstützung des KMU-Sektors.

Rückfragen & Kontakt:

Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG
Mag. (FH) Katharina Wallner
Tel. 05 1700-93005,
e-mail: katharina.wallner@raiffeisenbank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RWN0001