KO Scheuch - Ortstafelfrage: Wort von Schaunig nichts wert

"Bundes-SPÖ hat auf Kärnten vergessen und Schaunig schaut zu"

Klagenfurt (OTS) - Nach der Weigerung der Bundes-SPÖ, einer Verfassungsbestimmung zur endgültigen Lösung der Kärntner Ortstafelfrage zuzustimmen, übt Klubobmann Kurt Scheuch scharfe Kritik an der Kärntner SPÖ-Vorsitzenden Schaunig-Kandut. "Leider müssen wir feststellen, dass das Wort von Schaunig nichts mehr gilt. Während die SPÖ im Kärntner Landtag in der Frage der zweisprachigen Ortstafeln für eine verfassungsrechtliche Absicherung auf Bundesebene gestimmt hat, lehnt genau das die Bundes-SPÖ ab. Was hat Schaunig dort noch zu reden", fragt Scheuch.

Der Bundes-SPÖ seien die betroffenen SPÖ-Bürgermeister in Unterkärnten und ihre Sorgen und Anliegen völlig egal. "Die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden wollen eine endgültige und unangreifbare Lösung in der Ortstafelfrage, um endlich den sozialen Frieden in Ihren Gemeinden und in ganz Kärnten wieder herzustellen."

Das Resümee des Klubobmannes: "Die Bundes-SPÖ hat auf Kärnten vergessen und Schaunig schaut zu."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten/BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001