Ideen für die Zukunft des Museumsquartiers

Wien (OTS) - Ideen für das Museumsquartier im Jahr 2020 suchte die Betriebsgesellschaft des MQ im Wettbewerb "MQ 2020", dessen Siegerprojekte Dir. Wolfgang Waldner gemeinsam mit Vertretern der Jury und den siegreichen Kreativteams am Dienstag in einem Pressegespräch vorstellte. Der Wettbewerb ging von der Grundthese aus, dass sich das Kulturbiotop Museumsquartier in einer stetigen Weiterentwicklung befindet. Neue Ideen sollen dazu betragen, Visionen für ein noch attraktiveres Areal zu entwickeln, die eventuell auch realisiert werden können. Die siegreichen Vorschläge setzten sich teils mit der Raumsituation im Hof des Quartiers, teils mit dem Vorplatz und der mangelnden Verknüpfung mit dem Maria-Theresien-Platz zwischen dem Kunsthistorischen und Naturhistorischen Museum auseinander.

Skywalk vom ersten zum siebenten Bezirk

Das Siegerprojekt von Esther Peischl und Klaus Berghold , der "Vienna skywalk 2020 (k)eine Utopie" ist als Verbindung zwischen dem Maria-Theresien-Platz und der Siebensterngasse/Breite Gasse angelegt. Lifte, Rollrampen und Stiegen sollen diese Verknüpfung ,mit einer Andockmöglichkeit im Hof des Muqua ermöglichen. Als urbaner Wegweiser in schwingender Architektur soll der Skywalk zum "Superzeichen" dieses Stadtbereichs werden.

Der Benützung des Innenhofs haben sich "heri&salli", Arch. DI Heribert Wolfmayr und DI Josef Sailer angenommen, das den zweiten Preis erhielt. Sie ersetzen die heutige Möblierung durch ein einziges großes Möbel, eine Art künstlich gewachsene Landschaft, die alles überwuchert.

"Der MQ...ling" von Ernest Kucer und DI Sebastian Schmid, das dritt gereihte Projekt , konzentriert sich wieder auf den Vorplatz und die Beseitigung der Stadtschneise durch die "Zweierlinie". Als Link soll die Konstruktion diese Hürde überwinden, physische und optische Barrieren beseitigen.

Der Anerkennungspreis der Jury ging an Elisabeth M. Hilber und Sabina Preindl, die mit "Aufgeblasene (T)räume - eine Intervention" einen variabel aufblasbaren Raum im Museumsquartier-Hof vorschlagen. Der öffentliche Raum kann damit teilweise oder ganz gefüllt, gestaltet und auch komplett vereinnahmt werden.

Informationen und Bildmaterialien unter http://www.mqw.at/mq2020

o Weitere Informationen:
MuseumsQuartier Wien
Tel.: 523 58 81
Internet: http://www.mqw.at/
E-Mail: office@mqw.at

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009