Grüne: Schwermetallbelastung auf Kinderspielplätzen

Wien (OTS) - In einem Pressegespräch der Grünen beschäftigte sich am Dienstag GR Claudia Smolik mit der Schwermetallbelastung auf Wiener Kinderspielplätzen. Wie sie sagte, habe der Wiener Bodenbericht 2003 ein ähnlich tristes Bild wie der Bodenbericht 2000 gezeigt, von 37 untersuchten Spielplatzböden wären bei 20 die Werte überschritten gewesen. Auf Grund dessen, so die Mandatarin, sei eine Spezialuntersuchung der Spielplatzböden vorgenommen worden, deren Werte aber bis heute nicht publiziert worden seien. Nun hätten die Grünen im März dieses Jahres im 9. Bezirk, Arne-Karlsson-Park, selbst Bodenmessungen vornehmen lassen, deren Ergebnisse nun vorlägen und zeigen würden, dass die Werte über dem Wert für "unbelastete Spielplatzbögen" lägen.

Die Grünen fordern nun, dass die Spezialuntersuchung zu den Wiener Spielplatzböden sofort und komplett veröffentlicht wird. Gegebenenfalls sollte bei besonders hohen Belastungen ein Austausch des Oberbodens durchgeführt werden. Verlangt wird weiters eine umfassende Information für Eltern und KinderbetreuerInnen sowie die Erlassung des im Entwurf vorliegenden Wiener Bodenschutzgesetzes. Darin wären, wie Smolik sagte, umfangreiche Untersuchungen von belasteten Spielplatzböden verbindlich vorgeschrieben.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ .(Schluss) ull/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 083
ull@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007