ARBÖ: Drittes Urlaubswochenende steht bevor

Stau vor dem Tauerntunnel wird nun zur Gewohnheit

Wien (OTS) - Wien (OTS) - Am kommenden Wochenende werden wieder Zehntausende an ihr Urlaubsziel in Richtung Süden aufbrechen. Stau und Blockabfertigung vor Tunnelportalen werden die Hauptstauursache Nummer eins sein, ist man sich beim ARBÖ sicher. Vor allem nach dem Ende der Fussball-WM werden die Deutschen Urlauber in den Urlaub aufbrechen. Die Verkehrsexperten haben die wichtigsten Staupunkte kurz zusammengefasst.

In Salzburg liegt das Hauptaugenmerk auf der A10, Tauernautobahn. Zwischen Zederhaus und Flachau-Winkel muss vor dem Tauerntunnel mit Blockabfertigung gerechnet werden, meldet der ARBÖ-Informationsdienst. 10 bis 15 Kilometer Rückstau und mindestens 2 Stunden Wartezeit wird hier im Laufe des Tages erwartet. Im weiteren Verlauf rechnen die ARBÖ-Experten mit Behinderungen auf der A10, vor dem Katschbergtunnel.

In Tirol werden die Staupunkte hauptsächlich auf den Transitrouten verteilt. Die Verkehrsexperten des ARBÖ warnen vor Verzögerungen auf der A13, Brennerautobahn. Bei der Mautstelle Schönberg kommt man Richtung Süden nur sehr langsam voran. Im weiteren Verlauf muss man in Südtirol auf der A22, Brennerautobahn, Richtung Bozen mit Verzögerungen rechnen. Zum Nadelöhr wird hier für zahlreiche Autofahrer die Mautstelle Sterzing werden. In Bregenz sollte man vor dem Citytunnel und dem Pfändertunnel mit Verzögerungen rechnen.

Auch an den Grenzen sollte man mit Wartezeiten rechnen. Vor allem in Kärnten und in der Steiermark wird es an den Grenzübergängen Rückstaus geben. Wie der ARBÖ-Informationsdienst berichtet, werden die Autobahngrenzübergänge nach Slowenien bei Spielfeld (A9) und Karawankentunnel (A11) zum Nadelöhr, wenn es in Richtung Süden geht. Die Verkehrsexperten empfehlen daher kleinere Grenzübergänge wie Radkersburg und Radlpaß auf slowenischer Seite zu nutzen. Schlussendlich wird es sich auch auf den Grenzübergängen Richtung Osten stauen. Nickelsdorf (H) und Klingenbach (H) werden daher für sehr lange Wartezeiten in den Verkehrsnachrichten aufscheinen.

Urlauber, die am Freitag Nachmittag Wien verlassen möchten, sollten bedenken, dass sie im Bereich Südosttangente (A23) -Handelskai - Ernst-Happel-Stadion mit viel Verkehrsaufkommen rechnen müssen, warnen die Experten des ARBÖ. Zum Rolling-Stones-Konzert werden 50.000 Besucher erwartet.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 050 123 123, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002