Fidelity: Fondsgesellschaften sind mit über 18 Milliarden Euro im ATX investiert

Wien (OTS) - Ausländische Fondsgesellschaften halten einen größeren Anteil an den ATX-Unternehmen als die inländischen Fondsgesellschaften. Capital und Fidelity sind die größten Investoren, ergab eine Auswertung von Fidelity International basierend auf Daten von Factset - Lionshares.

Mit einem investierten Volumen von rund 18,4 Milliarden Euro besitzen Fondsgesellschaften rund 16,9 Prozent der im österreichischen Aktienindex ATX vertretenen Unternehmen. Das Ranking der Fondsgesellschaften mit dem größten Anteil an den ATX-Unternehmen dominieren eindeutig die ausländischen Gesellschaften: Capital führt mit rund 1,7 Milliarden Euro die Liste an, knapp gefolgt von Fidelity mit rund 1,6 Milliarden Euro. Mit bereits deutlichem Abstand folgt Barclays auf Platz 3 mit rund 631,0 Millionen Euro. Den höchsten Anteil unter den inländischen Fondsgesellschaften hält die Capital Invest mit rund 418,6 Millionen Euro. Sie befindet sich damit auf Platz 6 und ist die einzige österreichische Fondsgesellschaft unter den Top 10.

"Durch die guten Fundamentaldaten der österreichischen Unternehmen sowie die überdurchschnittliche Wertentwicklung des ATX sind in den vergangenen Jahren verstärkt ausländische Investoren auf Österreich aufmerksam geworden. Die heimischen Firmen haben die Chancen in Osteuropa frühzeitig zu nutzen gewusst und sich ihre Marktanteile in diesen Ländern gesichert bzw. ausgebaut", sagt Dirk Herrmann, Geschäftsführer von Fidelity International in Österreich. "Die ausländischen Fondsgesellschaften sind von der Professionalität des österreichischen Finanzplatzes überzeugt. Durch die Förderung des Vorsorgegedankens hat sich die Liquidität an der Wiener Börse deutlich erhöht," so Hermann weiter.

Den größten Anteil haben die Fondsgesellschaften an jenen Unternehmen, die über einen hohen Streubesitz verfügen oder in besonders attraktiven Branchen tätig sind: Per 31. Mai 2006 halten sie rund 44,8 Prozent der Aktien an Wienerberger, rund 32,2 Prozent an Schoeller Bleckmann Oilfield sowie rund 30,2 Prozent an der Telekom Austria. Über 20 Prozent besitzen sie an den Konzernen OMV, Andritz, RHI und Böhler-Uddeholm.

Nach Ländern betrachtet sind die wichtigsten Investoren der ATX-Werte die USA mit 5,5 Milliarden Euro und einem Anteil von rund 30,0 Prozent, gefolgt von UK mit rund 4,6 Milliarden Euro (rund 25,2 Prozent) sowie Deutschland mit rund 2,6 Milliarden Euro (rund 14,0 Prozent). Österreich selbst ist mit rund 1,3 Milliarden Euro (rund 7,1 Prozent) der viertgrößte Investor im eigenen Land.

Fondsgesellschaften als Investoren in ATX-Unternehmen
(Stand: 31. Mai 2006)

Fondsgesellschaft Höhe der Investitionen in ATX-Unternehmen in Euro 1. Capital Research & Management 1.714.616.980,57 2. Fidelity 1.603.110.572,59 3. Barclays Global Investors 630.992.422,98 4. DWS Investment 544.530.439,44 5. Julius Baer Investment Management 501.537.011,79 6. Capital Invest 418.574.124,76 7. JPMorgan Asset Management 364.409.340,21 8. Norges Bank Investment Management 305.939.275,14 9. Universal-Investment 279.006.351,91 10. T. Rowe Price Global Investment Services 272.596.039,55

Quelle: Factset - Lionshares, Stand: 31. Mai 2006.

Fidelity International ist eines der weltweit führenden sowie vielfach ausgezeichneten Fondsmanagement-Unternehmen, das privaten und institutionellen Anlegern Investmentprodukte und -dienstleistungen zur Verfügung stellt. Mit über 500 Fondsmanagern und Analysten verfügt Fidelity über das größte Investment-Expertenteam der Welt und ist an allen wichtigen internationalen Finanzplätzen vertreten. Die österreichische Niederlassung Fidelity Investments International in Wien betreut ein Fondsvermögen von 1,89 Milliarden Euro und vertreibt 95 Publikumsfonds (Stand: 31.12.2005).

Herausgeber: Fidelity Investments International, Schottenring 16, 1010 Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Österreich:
Dirk Herrmann
Telefon +43 664 222 20 88, dirk.herrmann@fidelity.at

Scholdan & Company AG
Alexandra Berger-Vogel
Telefon: +43 1 513 23 88-26, fidelity@scholdan.com

Fidelity International, Unternehmenskommunikation
Jörg E. Allgäuer, Telefon: +49 61 73.5 09-38 70
Dr. Sinan Y. Temelli, Telefon: +49 61 73.5 09-38 71
Telefax +49 61 73.5 09-48 79
presse@fidelity.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SCO0001