VP-Walter: Buschenschankgesetz ist wichtige Weichenstellung

Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe wird gestärkt

Wien (VP-Klub) - Als eine "wichtige Weichenstellung" bezeichnete LAbg. Norbert Walter, Landwirtschaftssprecher der ÖVP Wien, das novellierte Buschenschankgesetz. "Es stellt eine wichtige Anpassung an Bestimmungen dar, wie sie im Bereich der Buschenschank- Wirtschaft in anderen Bundesländern - etwa in der Steiermark - bereits praktiziert werden", so Walter zum heute im Wiener Landtag verabschiedeten Gesetz. Neben einer Ausweitung der Ausschankbefugnisse auf selbst gebrannte alkoholische Getränke seien vor allem klarere Formulierungen und juristische Anpassungen Inhalt der Gesetzesänderung.

Der Weinbau in Wien sei nicht nur ein bedeutender Wirtschaftszweig mit hoher Arbeitsplatzintensität, die Weinbauregion der Bundeshauptstadt sei darüber hinaus auch ein landschaftsprägender Lebensraum am Stadtrand, der von vielen Menschen als Naherholungsgebiet genutzt werde. Pro Jahr werden 400.000 Arbeitsstunden zur Erhaltung des Weinbaugebietes aufgewendet.

Die Wiener Weinbaubetriebe leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der landwirtschaftlichen Vielfalt und seien ein Impulsgeber für Initiativen und Veranstaltungen im Bereich Erziehung, Erholung und Tourismus (Junger Wiener, Wien & Wein), betonte Walter. Nach Schätzungen des Wiener Marktamtes werden in Wien ca. 70 % der Weinernte über den Wiener Heurigen vermarktet. Die insgesamt 135 Buschenschankbetriebe sind auf 6 Bezirke aufgeteilt.

"Mit dieser Gesetzesänderung wird ein Schritt in Richtung Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Betrieben getan. Das ist für die ökonomische Basis der zahlreichen Familienbetriebe von besonderer Wichtigkeit", hob Walter hervor. Einem Antrag der Freiheitlichen zur Förderung des Grinzinger Heurigenkerns und der umliegenden Kulturlandschaft stimmte die ÖVP Wien ebenfalls zu.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0010